Meghan Markles Vater Thomas sorgt für einen Skandal

Meghan Markles Vater sorgt für einen Skandal
Meghan Markle und ihr Vater Thomas in glücklichen Zeiten © Tim Stewart / Splash

Peinliche Aktion von Meghans Vater

Thomas Markle (73) wird seine Tochter am 19. Mai zum Altar führen - trotz der angeblichen Enthüllung, dass er Paparazzi-Bilder von sich gestellt haben soll. Das berichtet zumindest 'Mail Online'. Sein Sohn, Thomas Jr. (51), erklärte demnach, sein Vater habe vor, sich bei Meghan (36) für die Tricks zu entschuldigen, ihm und seiner Familie sei das alles "zutiefst peinlich". 

Thomas Markle soll viel Geld für gestellte Bilder kassiert haben

In der britischen Presse wurde behauptet, dass Meghan Markles Vater Thomas heimlich mit einem Fotografen zusammengearbeitet haben soll, um im Vorfeld der königlichen Hochzeit eine Reihe von Bildern von ihm zu inszenieren. Angeblich dreht es sich dabei um die Fotos, auf denen zu sehen ist, wie bei Thomas Markle für seinen Anzug Maß genommen wird und er in einem Internetcafe nach Artikeln über die Hochzeit sucht. 

Der 73-Jährige, der zurückgezogen in Mexiko lebt, soll diese Schnappschüsse laut 'The Mail on Sunday' mit einem US-Fotografen gestellt haben. Die Bilder seien demnach für eine sechsstellige Summe weltweit verkauft worden.

spot on news

Alles zur Traumhochzeit des Jahres jetzt auch bei TV NOW und in der TV NOW App.