Meghan Markle: Das ist ihr beim Hochzeits-Make-up besonders wichtig

Meghan Markle: Meine Sommersprossen müssen sichtbar sein!
Meghan Markle © WENN.com, Cover Media

Bitte nicht überschminken

Meghan Markle (36) setzt auf Natürlichkeit. Wenn am 19. Mai weltweit geschätzt rund 750 Millionen Menschen die Hochzeit der einstigen Schauspielerin ('Suits') und ihrem Prinz Harry (33) an den TV-Bildschirmen verfolgen, liegen sicherlich die meisten Augen auf der hübschen Amerikanerin. Neben ihrem Kleid wird vor allem auch ihr Make-up mit Spannung erwartet.

Meghan Markle will ihre Sommersprossen nicht verstecken

Ihre Visagistin Lydia Sellers verriet schon einmal gegenüber 'Refinery29', wie ihre übliche Schminkroutine aussieht. Dabei sei Meghan Markle vor allem ein Detail extrem wichtig. "Jedes Mal, wenn ich ihr Make-up mache, sagt sie: 'Können wir sicherstellen, dass meine Sommersprossen durchscheinen? Ich möchte keine Tonne Foundation'", enthüllte Sellers. "Es ging ihr dabei mehr um die Menge des Produkts, das auf ihre Haut soll. Sie mag es frisch und glänzend, nicht so trocken. Deshalb verwende ich die Armani Luminous Silk Foundation mit einem Beauty Blender, weil sie sich sehr gut verteilen lässt."

Meghan Markle selbst gab viele Jahre Make-up-Tipps auf ihrem Lifestyle-Blog 'The Tig', den sie im vergangenen Jahr schloss. "Sie hat es so gut gemeistert, sie selbst im Scheinwerferlicht zu bleiben", schwärmte Lydia Sellers. "Das ist das Tolle an Meghan - sie ist selbstbewusst und bleibt bei sich. Und Meghan ist immer up-to-date! Sie hatte ihren Blog so lange, sie versteht Beauty einfach. Ihre Herangehensweise ist wirklich mühelos. Sie möchte nur wie eine bessere Version von sich selbst aussehen. Daran glaubt sie."

Für Meghan Markles Hochzeit scheint deshalb auch eine Sache sicher: Ihre Sommersprossen werden auf jeden Fall zu sehen sein!

Meghan Markle & Prinz Harry: Einzelheiten zur Hochzeit
Meghan Markle & Prinz Harry: Einzelheiten zur Hochzeit 00:00:54
00:00 | 00:00:54

Alle weiteren Details zur Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry sehen Sie im Video.

Cover Media