Mega-Deal für "South Park"-Macher: Serie soll 14 Filme bekommen

Mega-Deal für "South Park"-Macher: Serie soll 14 Filme bekommen
Gleich 14 neue Filme im "South Park"-Universum sind geplant. Zwei davon noch für 2021! © imago images/Mary Evans, SpotOn

900 Millionen US-Dollar

Die Abenteuer von Cartman, Stan, Kyle, Kenny und den anderen Kids aus "South Park" flimmerten erstmals 1997 über die TV-Geräte, doch für die animierte Serie ist noch lange nicht Schluss. Trey Parker (51) und Matt Stone (50), die Köpfe hinter "South Park", haben einen Mega-Deal mit der Mediengruppe ViacomCBS abgeschlossen. Laut eines "Bloomberg"-Berichts sollen die beiden in den kommenden sechs Jahren mehr als 900 Millionen US-Dollar, umgerechnet rund 760 Millionen Euro, erhalten.

14 Filme und mehrere Staffeln

Im Gegenzug sollen Stone und Parker an 14 "South Park"-Filmen für den Streamingdienst Paramount+ arbeiten. Außerdem sind weitere Staffeln der Serie für Comedy Central geplant. Die beiden ersten Filme sollen noch in diesem Jahr erscheinen und die Serie wird damit schon jetzt bis Staffel 30 verlängert, die dann 2027 zu sehen sein wird.

"Comedy Central ist seit 25 Jahren unsere Heimat und wir sind wirklich glücklich, dass sie uns gegenüber eine Verpflichtung für die nächsten 75 Jahre eingegangen sind", scherzten Parker und Stone laut einer Pressemitteilung. Neben der Serie gibt es bereits einen Kinostreifen. "South Park: Der Film" erschien im Jahr 1999.

spot on news