Matthew McConaughey entwirft Charity-Mode, um Schülern zu helfen

Matthew McConaughey: T-Shirts für eine bessere Zukunft
Camila Alves und Matthew McConaughey © Cover Media, CoverMedia
Anzeige:

Charity-Mode

Matthew McConaughey (47) hilft Schülern mit seiner Mode.

Vor rund 24 Jahren glaubte noch kaum jemand daran, dass der Schauspieler eines Tages für seine Rolle in 'Dallas Buyers Club' einen Oscar gewinnen würde. Damals war er der Hauptdarsteller des Klamaukstreifens 'Confusion - Sommer der Ausgeflippten'. Sein Spruch 'Alright, alright, alright' (dt: 'Alles klar'), den er in dem Film immer wieder zum Besten gab, wurde zum Kult - und 2014 stammelte Matthew den sogar, als er besagten Oscar in Empfang nahm. Nun soll genau jener Satz auch dabei helfen, unterprivilegierten Schülern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Gemeinsam mit 'Represent.com' hat sich der Star laut 'Hollywood Reporter' zusammengetan und eine Klamottenlinie entworfen. Auf den Shirts, Tanktops und Mützen finden sich allesamt der Schriftzug 'Alright, alright, alright' wieder. Der Erlös aus dem Verkauf der Teile soll der Wohltätigkeitsorganisation Just Keep Livin' Foundation zukommen, die Matthew McConaughey gemeinsam mit seiner Ehefrau Camila Alves gegründet hatte. Ziel von ihnen ist es, Schülern mit den nötigen Werkzeugen für eine bessere Zukunft zu versorgen.

Die Preise der Kollektion, die ab dem 15. August erhältlich ist, rangieren von 20 bis 30 Dollar (17 bis 25 Euro).

Gut möglich, dass wir den Frauenschwarm bald selbst in seinen eigenen Klamotten durch Los Angeles spazieren sehen werden. Denn wie er selbst zugab, ist er eher ein Fan von lässiger Mode. "Ich mag es gerne einfach", erklärte Matthew McConaughey gegenüber 'People'. "Ich mag Mode, ich interessiere mich dafür. Aber: Man sieht oft Leute, die sich zu sehr bemühen und die in Kleidung verkleidet aussehen." Das wird ihm in seinen eigenen Teilen bestimmt nicht passieren.

Cover Media