Matt Healy: Drogen gehören der Vergangenheit an

Matt Healy: Drogen gehören der Vergangenheit an
Matt Healy schaut nach vorne © Euan Cherry/WENN.com, WENN

Musiker Matt Healy ist immer offen mit seiner Drogenabhängigkeit umgegangen. Jetzt will er aber nach vorne schauen.

Matt Healy (30) hat seine Drogenabhängigkeit hinter sich gelassen, nachdem er mit seiner Gruppe The 1975 'A Brief Inquiry into Online Relationships' herausgebracht hatte. Während der Arbeit an der Platte wurde Matt auf Barbados wegen Heroinabhängigkeit behandelt.

Schnee von gestern

'A Brief Inquiry' habe ihm zwar dabei geholfen, mit seinen Dämonen umzugehen, allerdings wolle er nun nach vorne schauen, indem er Drogen für immer hinter sich lasse und sich nicht mehr auf seine frühere Abhängigkeit konzentriere. Im Gespräch mit der 'BBC' erklärte er diesbezüglich: "Diese ganze Drogengeschichte ist für mich jetzt schon sehr alt. Ich war an einem bestimmten Ort, als ich diese Platte gemacht habe, und – für die meiste Zeit – bin ich an diesem Ort jetzt nicht mehr. Ich bin ziemlich froh, dass sie als Zeitdokument existiert, aber jetzt ist alles anders. Ich glaube, das Album aufzunehmen, war eine Art Therapie für mich."

Matt Healy will sich entspannen

Untätig waren Matt und seine Kollegen seit der Arbeit an ihrem letzten Album nicht. Tatsächlich ist ihre nächste Platte schon fast fertig: 'Notes on a Conditional Form' soll im kommenden Jahr herausgebracht werden. Laut Matt sei das Werk schon zur Hälfte beendet: "So wie es momentan läuft, denke ich ständig, wir werden ziemlich bekannt … können wir wirklich so ein Album machen? Können wir wirklich ein Album machen, bei dem das einzige war, an das wir gedacht haben: kann ich dabei entspannen?" Die Frage wird wohl erst im nächsten Jahr beantwortet werden können.

© Cover Media