Matt Damons Tochter (21) war mit dem Coronavirus infiziert

Matt Damons Familie erlebt die Corona-Krise hautnah mit.
Matt Damons Familie erlebt die Corona-Krise hautnah mit. © dpa, Andy Rain, ar mb fux skm fpt

Matt Damons Tochter ist an Covid-19 erkrankt

Schauspieler Matt Damon und seine Familie bekommen die Auswirkungen der Corona-Pandemie gleich mehrfach zu spüren. Seit über einem Monat sitzt der 49-Jährige gemeinsam mit seiner Frau Luciana und den Töchtern Isabella (13), Gia (11) und Stella (9) schon in Irland fest. Nach Dreharbeiten konnte die Familie nämlich nicht mehr rechtzeitig das Land verlassen. Jetzt verrät der Schauspieler in einem Interview mit einem irischen Radiosender auch noch: Seine älteste Tochter Alexia hat sich schon früh mit dem Coronavirus infiziert.

Auf dem College in New York angesteckt

New York ist eines der weltweit größten Krisen-Gebiete, was die Ausbreitung des Coronavirus betrifft. Matt Damons Tochter besucht ein College in der amerikanischen Großstadt - und dort haben sie und auch ihre Mitbewohner sich offenbar mit dem Virus infiziert, wie Matt im Interview erzählt. Die 21-Jährige soll schon zu Beginn der Krise an Covid-19 erkrankt sein, so ihr Vater. Doch er gibt zugleich Entwarnung: Alexia habe die Erkrankung gut überstanden und sei schon wieder genesen. 

Matts Familie genießt die Zeit in Irland

Während Tochter Alexia immer noch in New York ist, sitzt Matt mit seiner Frau und den weiteren drei Töchtern in Irland fest. Und zwar in einem kleinen Dorf an der Ostküste mit gerade einmal 8000 Einwohnern. Von Langeweile ist bei Familie Damon allerdings keine Spur. Im Radio mit dem irischen Sender schwärmt der Schauspieler: "Es ist einer der schönsten Orte, an denen ich je war. Es fühlt sich ein bisschen an wie im Märchen." Angeblich soll die Familie derzeit in einem luxuriösen Anwesen im Wert von 8 Millionen Euro wohnen.