Um den Weltrekord zu brechen

Martina Big plant ihre XXL-Brüste noch mal zu vergrößern

Die Nase von Martina Big soll afrikanischer werden
Martina Big © Frank S. Bauer / Barcroft Images / Barcroft Media via Getty Images

Big, bigger - Martina Big!

Noch lange nicht genug! Martina Big (33), die bürgerlich Martina Adam heißt, träumt von noch größeren Brüsten. Zahlreiche OPs hat sie bereits hinter sich, die nächste ist schon geplant. Ihr Dekolleté-Ziel: „Das Doppelte vom aktuellen Weltrekord!“

Weihnachtliche Bescherung für ihre Brüste

Ganz im Sinne von „Süßer die Glocken nie klingen“, präsentiert sich Martina Big weihnachtlich geschmückt in einem Clip auf ihrem Instagram-Profil. Mit einer Nikolausmütze auf dem Kopf packt die „Afrikanerin aus der Eifel“ gut gelaunt Weihnachtsgeschenke aus. Genauer gesagt lässt Martina ihre Fans an der Bescherung für ihre Brüste teilhaben, unter dem Geschenkpapier versteckt sich nämlich ein Karton voll mit „Fill ups“ für ihre Oberweite. Mit der sogenannten „Aquafilling“-Methode möchte Big die maximale Füllmenge ihrer Implantate ausreizen – „20.000 Milliliter auf jeder Seite, also 20 Liter.

Martina Big holt eine Flasche nach der anderen aus dem Karton und erklärt ihren Fans, dass sie damit „das Doppelte vom aktuellen Weltrekord“ erreichen möchte. In der schwedischen TV-Show „Outsiders“ bestätigte sie 2017 bereits, dass sie die größten Brüste Europas habe. Ihre Brüste wiegen aktuell einzeln bereits rund 8,3 Kilo.

Der (Beauty)-Wahn der Martina Big

Nachdem sie ihren Job als Stewardess aufgegeben hatte, begann Martina Big ihren Wandel zum selbsternannten Glamour-Model mit einer extravaganten Barbie-Figur. Dank zahlreicher Beauty-OPs wurden ihre Beine, ihre und ihre Taille immer schmaler und ihre Brüste immer größer.

Im Jahr 2017 wandelte sich ihr Schönheitsideal: Big wollte nun aussehen wie eine afrikanische Barbie. Aus diesem Grund begann sie, sich regelmäßig Melanin spritzen zu lassen, sodass ihre Hautfarbe dunkler wurde. Gleichzeitig wurde sie zum Dauergast im Solarium, um den Effekt noch zu verstärken und ließ sich ihre Haare, Augen und Augenbrauen dunkler färben. Von einem Pastor in Kenia ließ sich Martina Big 2017 auf den Namen Malaika Kubwa taufen. Auf Swahili steht „Malaika“ für „Engel“ und „Kubwa“ für „groß“.

Internationales Aufsehen erregte sie Anfang 2019, als sie in der britischen TV-Show „This Morning“ behauptete, ihre Babys würden schwarz sein. (sfi)

Im Video: Martina Big kriegt den Sicherheitsgurt nicht mehr zu

Martina Big kriegt den Sicherheitsgurt nicht mehr zu
02:35 Min

Martina Big kriegt den Sicherheitsgurt nicht mehr zu