Martin Scorsese und Marvel: So wird er von seiner Tochter gemobbt

Martin Scorsese und Marvel: So wird er von seiner Tochter gemobbt
Martin Scorsese erhält besondere Weihnachts-Geschenke © Adriana M. Barraza/WENN.com, WENN

Regisseur Martin Scorsese dürfte zu Weihnachten ein bittersüßes Lächeln über seine Lippen gehuscht sein, als er die Geschenke sah, die seine Tochter ihm machte.

Martin Scorseses Tochter hat den Schalk im Nacken

Nachdem er die Superhelden-Epen vor wenigen Wochen öffentlich kritisiert hatte, musste er viel Gegenwind einstecken und hat sicherlich ein paar Bewunderer verloren. Seine Tochter Francesca fand das alles so amüsant, dass sie sich einen sehr deutlichen Seitenhieb zu Weihnachten nicht verkneifen konnte. In ihrer Instagram-Story zeigte sie nämlich ein Bündel Geschenke, eingewickelt in Geschenkpapier von Marvel. Dazu schrieb sie: "Guckt mal, wie ich die Geschenke für meinen Vater eingewickelt habe." Allerdings ist Martins Reaktion auf die Idee seiner Tochter nicht überliefert.

Marvel ist igitt

Seiner Meinung nach haben die megaerfolgreichen Comic-Verfilmungen von Marvel und Co. nichts mit Kino zu tun, erklärte er im Interview mit dem britischen 'Empire'-Magazin. Das erhitzte nicht nur die Gemüter der Fans, sondern auch die vieler Stars des Franchises. Wenig später griff Scorsese erneut das Thema in einem in der 'New York Times' publizierten Artikel auf. Dort versicherte er, dass er nicht die Kunstfertigkeit derer habe angreifen wollen, die am Film beteiligt waren, sondern stattdessen lediglich erklären wollte, dass die Filme nicht seinem Geschmack entsprächen und sie andere Filmgenres aus dem Kino verdrängen würden.

© Cover Media