Fan stürmte beim Konzert auf die Bühne

„Maroon 5“-Sänger Adam Levine erklärt seine Ekel-Reaktion auf Fan-Attacke

Maroon 5-Sänger Adam Levine äußert sich nach Fan-Attacke
00:40 Min

Maroon 5-Sänger Adam Levine äußert sich nach Fan-Attacke

Adam Levine wendet sich selber an die Fans

Am Samstag (23. Oktober) traten „Maroon 5“ im Hollywood Bowl in Los Angeles auf. Ein weiblicher Fan erklomm plötzlich die Bühne und versuchte, Frontmann Adam Levine (42) zu umarmen. Dieser reagierte scheinbar angewidert und floh an den anderen Bühnenrand. Das nahmen ihm viele „Maroon 5“-Anhänger übel. Jetzt hat sich Adam Levine zu dem Vorfall, den wir im Video zeigen, mit einem Statement geäußert.

Adam hat sich einfach nur „wirklich erschrocken“

Unter anderem war Adam Levine nach der Fan-Attacke vorgeworfen worden, arrogant und von oben herab reagiert zu haben. „Wenn wirklich jemand glaubt, unsere Fans wären für mich unter meiner Würde oder weniger wert, dreht mir das den Magen um“, erklärt der voll tätowierte Sänger in einem Video, das er bei Instagram hochgeladen hat. Er habe sich „wirklich erschrocken“ erklärt Adam seine als Ekel ausgelegte Reaktion auf die junge Frau, die ihm auf die Pelle gerückt ist. „Und wenn man sich erschreckt, dann schüttelt man sich halt, um weitermachen zu können“, rechtfertigt er seine Körpersprache auf der Bühne.

Klingt durchaus plausibel. Wen würde es in Zeiten der Pandemie nicht erschrecken, wenn einen jemand Wildfremdes plötzlich in die Arme schließen will. (csp)