"Babe, where have you been?"

Mark Owen: Der "Süße" von "Take That" feiert 50. Geburtstag

"Take That"-Star Mark Owen feiert 50. Geburtstag
01:22 Min

"Take That"-Star Mark Owen feiert 50. Geburtstag

Mark Owen feiert am 27. Januar seinen 50. Geburtstag. Bei „Take That“ war er „the cute one“, also der Süße, und ließ in den 90er und 2000er Jahren gemeinsam mit seinen Bandkumpels Robbie Williams (47), Jason Orange (51), Gary Barlow (51) und Howard Donald (53) weltweit die Mädchenherzen höher schlagen. Umso dramatischer die Trennung 1996, die eine wahre Hysterie unter den TT-Fans auslöste. RTL-Promi-Expertin Aleks Bechtel, die damals bei VIVA gearbeitet hat, war an diesem schicksalshaften Tag auf Sendung, wie sie im Video erzählt.

Lesetipp: So traurig war die „Take That“-Trennung 1996 für eine RTL-Redakteurin.

Was macht Mark Owen seit der Corona-Pandemie?

Um den einstigen Herzensbrecher Mark Owen ist es in den letzten Jahren eher still geworden. Lediglich in den sozialen Medien meldet er sich hin und wieder zu Wort. Dort macht er seiner Frau, Schauspielerin Emma Ferguson (46), auf Instagram regelmäßig Liebeserklärungen. Nachdem Mark 2010 außereheliche Affären und Alkoholprobleme zugegeben hatte, herrschte zwischenzeitlich Eiszeit zwischen den beiden. Das Paar raufte sich jedoch wieder zusammen. Heute scheint Mark Owen ein glücklicher Familienvater seiner drei Kinder zu sein.

Im Corona-Lockdown 2020 machte er seinen Fans gute Laune mit seinen regelmäßigen "Happy Hour"- und Koch-Videos in den sozialen Medien. Im Jahr darauf war er jedoch nur noch selten auf Instagram aktiv, was manchen Fans Sorgen bereitete. "Wir hoffen, dir geht es gut, wir vermissen dich", lautete nicht nur ein Kommentar. Oder um es mit „Take That“-Superhit „Babe“ zu sagen: „Babe, where have you been?“

Ende des Jahres meldete er sich mit einem Cover des Weihnachtssongs "Have Yourself A Merry Little Christmas" musikalisch auf der Plattform zurück. Im Januar 2022 zeigte er sich in einem Video beim Strandurlaub. Kurz vor seinem 50. Geburtstag ließ sich Mark Owen schließlich einen neuen Haarschnitt verpassen: Seine lange blonde Mähne, die mittlerweile ein paar graue Strähnen aufweist, wurde etwas kürzer. Zu seinem Ehrentag erhalte er ein "Glow Up", sagt er in dem Video.

Take That 1993 (l-r): Gary Barlow, Howard Donald, Mark Owen, Robbie Williams und Jason Orange.
Take That 1993 (l-r): Gary Barlow, Howard Donald, Mark Owen, Robbie Williams und Jason Orange. © picture alliance

"Take That" sind auch "nur" zu dritt erfolgreich

Eingefleischte „Take That“-Fans geben die Hoffnung auf ein Comeback zu fünft nicht auf. Doch bis auf gelegentliche Gastauftritte von Robbie Williams ist daraus bisher nichts geworden. Zur Erinnerung: Nach der Bandauflösung 1996 läutete Gary, Mark, Howard und Jason 2005 mit der Hit-Single „Patience“ ein Comeback zu viert ein. 2010 stieß zur großen Freude der Fans Robbie wieder dazu und „Take That“ tourten erstmals wieder zu fünft in Originalbesetzung. 2014 warf Jason Orange das Handtuch und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück. Auch Robbie beendete sein kurzes Gastspiel wieder.

Erfolgreich sind „Take That“ aber auch "nur" zu dritt: 2019 ging die Band auf große Tour anlässlich ihres 30. Jubiläums. Im Jahr zuvor veröffentlichten sie ihr Greatest-Hits-Album "Odyssey". In ihrer Heimat Großbritannien kletterte der Longplayer direkt auf Platz eins der Charts und wurde zudem das am schnellsten verkaufte Album 2018.

Einen kleinen Vorgeschmack darauf, wie eine Wiedervereinigung aller fünf Originalmitglieder aussehen könnte, gaben Take That ihren Fans im Mai 2020 während des Corona-Lockdowns. Mark Owen, Howard Donald, Gary Barlow und Robbie Williams spielten ein gemeinsames Online-Konzert, lediglich Jason Orange fehlte. Seit 2020 ist es allerdings ruhiger um die Band geworden. Die Corona-Pandemie verhinderte Konzerte, auf neue Musik warten Fans sogar schon seit 2017: Damals erschien das bis dato letzte Studioalbum "Wonderland".

Take That (Gary, Mark, Howard and Robbie) geben während der Corona-Pandemie ein virtuelles Lockdown-Konzert.
Take That (Gary, Mark, Howard and Robbie) geben während der Corona-Pandemie ein virtuelles Lockdown-Konzert. © (c)2020 Dafydd Owen, Dafydd Owen

Für "Take That" soll 2023 ein "großes Jahr" werden

Wie geht es weiter bei Take That? Sänger Gary Barlow gab der britischen "Sun" im November 2021 eine Antwort auf diese Frage. Er sei "bereit, zu meiner täglichen Arbeit zurückzukehren", womit er die Arbeit in der Band meinte. "Wir werden 2022 ein schönes Planungsjahr haben. Ich glaube nicht, dass wir irgendetwas veröffentlichen oder touren werden", verkündet er zuerst die schlechte Nachricht. "Aber das folgende Jahr 2023 wird ein großes Jahr für Take That", versprach er dann.

Seinen einstigen Bandkollegen Jason Orange habe er allerdings nicht zu einer Rückkehr überreden können. "Jason kommt nicht zurück. Take That sind Mark, Howard und ich für die nächsten paar Jahre."

Die Hoffnung auf eine Reunion zu fünft wird für echte „Take That“- Fans aber trotzdem wohl nie sterben. (spot on news / csp)

weitere Stories laden