Er galt als Gesicht und Stimme des Verbandes

Mittelstandspräsident Mario Ohoven stirbt bei Verkehrsunfall

Mario Ohoven stirbt bei Verkehrsunfall
01:26 Min

Mario Ohoven stirbt bei Verkehrsunfall

Er hinterlässt Ehefrau Ute und zwei erwachsene Kinder

Trauer um Mario Ohoven: Der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Wie der Verband mitteilte, kam Ohoven bei einem Verkehrsunfall ums Leben. 

Mario Ohoven war ein bekannter und beliebter Lobbyist

Mario Ohoven, Ute-Henriette Ohoven und Chiara Ohovenauf dem Presseball Berlin 2018 dem ball des deutschen Mittelstands im Hotel Maritim in Berlin. | Verwendung weltweit
Mario Ohoven mit seiner Frau Ute-Henriette Ohoven und Tochter Chiara Ohoven auf dem Ball des deutschen Mittelstands in Berlin. © picture alliance / Eventpress, Eventpress Radke

Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn 44 bei Ratingen. Sein Bentley krachte aus ungeklärter Ursache in die Mittelleitplanke und kam 200 Meter weiter zum Stehen. Ohoven starb noch am Unfallort.  

Er war seit 1998 Präsident des Mittelstandsverbandes und dessen Gesicht und Stimme. Ohoven hinterlässt Ehefrau Ute-Henriette und die beiden erwachsenen Kinder Chiara und Michael. Seine Ehefrau ist einer breiten Öffentlichkeit durch eine Vielzahl von Wohltätigkeitsveranstaltungen und durch ihr Engagement als UNESCO-Sonderbotschafterin der UNESCO bekannt. 

Zu einer gewissen Popularität brachte es Mario Ohoven, als er einst ein Interview abbrach, indem er auf seine Uhr blickte und sagte: „Ich muss weg!“. Dieser Satz wurde in der Pro7-Sendung „TV total“ als Videoclip zum Dauerbrenner.

Die Mitteilung des BVMV im Wortlaut

„Unser Präsident Mario Ohoven wurde gestern durch einen Verkehrsunfall plötzlich aus seinem Leben gerissen. Präsidium, Vorstand, Geschäftsführung, Mitarbeiter und Mitglieder des BVMW sind in tiefer Trauer um den Mittelstandspräsidenten vereint.

Wir verneigen uns in respektvoller Dankbarkeit vor seinem unvergleichlichen Lebenswerk. Mario Ohoven hat in zwei Jahrzehnten den BVMW zu dem führenden Mittelstandsverband in Deutschland mit 340 Geschäftsstellen und 60 eigenen Auslandsbüros geformt. Er war das Gesicht und die Stimme des BVMW, sein Wort hatte großes Gewicht in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Unermüdlich hat er sich an der Spitze des deutschen und europäischen Mittelstands für die Millionen Mittelständler und Selbstständigen eingesetzt.

In Anerkennung seines erfolgreiches Wirkens wurden Mario Ohoven zahlreiche hohe Auszeichnungen im In- und Ausland zuteil. Durch seine charismatische Persönlichkeit hat er weit über den BVMW hinaus Menschen für das Unternehmertum begeistert. Unser Auftrag ist es, sein Vermächtnis, seine Ziele und Ideen für den Mittelstand weiterzuentwickeln und zu erfüllen.

In tief empfundenem Mitgefühl gedenken wir eines außergewöhnlichen Menschen und Vorbilds, eines visionären Unternehmers und Vorkämpfers, eines liebevollen Ehemanns, Vaters und Großvaters. Unsere Gedanken und Gebete sind bei seiner Familie.“

weitere Stories laden