Mario Götze braucht für sein erstes Tor nicht einmal zehn Minuten

Mario Götze erzielt sein erstes Tor für die PSV Eindhoven-
Mario Götze kommt, sieht und trifft © Imago Sportfotodienst

Götze krönt PSV-Debüt mit Führungstreffer

Mario Götze ist bei seinem neuen Arbeitgeber PSV schon voll eingeschlagen. Der WM-Finalheld von 2014 stand beim Spiel in Zwolle überraschend in der Startelf – und netzte sofort zur Führung ein.

Götzes Blitztor im Video

Als wäre Götze schon immer da gewesen

Dabei reagierte der 28 Jahre alte Götze in der 9. Minute nicht nur körper-, sondern auch gedankenschnell. Einen Rückpass von Zwolles Clint Leemans zum eigenen Keeper durchkreuzte Götze im Turbomodus, umkurvte den deutschen Torhüter Michael Zetterer und schob die Kugel ins leere Tor. 

Auch danach war der Neuzugang aus Dortmund, wo der Mittelfeldmann zuletzt kein Land gesehen hatte, ein wirkungsvoller Faktor im Team des deutschen Trainers Roger Schmidt, der den früheren Nationalspieler nach 67 Minuten vorzeitig unter die verdiente Dusche schickte. 

Götze: "Fantastisch, wieder auf dem Platz zu stehen"

Zuvor hatten Cody Gakpo (18.) nach Vorarbeit des Ex-Augsburgers Philipp Max und Donyell Malen (39.) das Ergebnis nach oben geschraubt und die PSV nach fünf Spieltagen an die Tabellenspitze der Eredivisie gehievt. Zudem hielt PSV-Keeper Yvon Mvogo, Leihgabe von RB Leipzig, einen Elfmeter (30.).