Marijke Amado: 62 und topfit

Marijke Amado: 62 und topfit
Marijke Amado © Cover Media, CoverMedia
Anzeige:

Kaum gealtert

Marijke Amado (62) sieht man ihr Alter nicht an.

Die Moderatorin ('Am laufenden Band') hat ein ganz bestimmtes Rezept, damit das auch so bleibt. Mit 'Bunte' sprach sie über ihr Geheimnis: "Viel laufen und auf die Ernährung achten."

So weit so klassisch. Einen kleinen Vorteil hat die gebürtige Niederländerin dann aber doch, zusätzlich zum Sport: "Ich bin zum Glück kein Süß-Fan. Ich mag es lieber salzig statt süß. Ich interessiere mich nicht für Schokolade und Nachspeisen. Ich esse viel Gemüse, Früchte, Quark, viele gesunde Dinge."

Es wäre eine perfekte Welt, wenn alles bei der Moderatorin so einfach liefe. Es gibt jedoch auch Gerichte, bei denen sie schwach wird: "Ich liebe asiatisches Essen, dafür könnte man mich nachts wecken. Das sind so Dinge, die liebe ich über alles." Es geht jedoch auch etwas europäischer. Warum in die Ferne schweifen, wenn gutes Essen so nah sein kann? "Die italienische Küche macht mich immer glücklich."

Zwar ist Marijke Amado fit und hübsch, trotzdem geht das Alter nicht spurlos an ihr vorbei: "Ab 40 gehen die Kilos nicht mehr so einfach runter. Ich bin eigentlich immer stabil auf 62 Kilo und da achte ich auch drauf."

Alle Fitness und Schönheit hilft jedoch nicht, wenn das Arbeitsumfeld nicht stimmt. Hier übte die Showlegende große Kritik. "Das Fernsehen hat sich total verändert", beklagte sie bei 't-online.de'. "Heute gibt es im Fernsehen nur noch kitschige Freude. Ich sehe im Fernsehen keine echte Freude mehr. Gespielt will ich nicht sagen, aber das Fernsehen ist heute nur noch eine künstliche Welt, statt einer spontanen und fröhlichen Welt."

Ihre TV-Anfänge feierte Marijke Amado übrigens an der Seite von Rudi Carrell (†71), der dafür bekannt war, echte Freude im Fernsehen zu verbreiten.

Cover Media