Marianne Faithfull aus dem Krankenhaus entlassen

Marianne Faithfull erholt sich in ihrem Zuhause weiter von einer Erkrankung mit dem Coronavirus
Marianne Faithfull erholt sich in ihrem Zuhause weiter von einer Erkrankung mit dem Coronavirus © imago images/IP3press, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Alles überstanden

Die britische Sängerin Marianne Faithfull hat eine Infektion mit Coronavirus überstanden und wurde aus dem Krankenhaus entlassen. Die 73-Jährige war vor 22 Tagen positiv auf das Virus getestet worden und wurde daraufhin am 4. April zur Behandlung eingeliefert.

Marianne hat das Krankenhaus verlassen

"Wir sind sehr glücklich darüber, mitteilen zu können, dass Marianne heute aus dem Krankenhaus entlassen wurde", heißt es in einer Mitteilung ihres Teams aus dem unter anderem das Branchenblatt "Variety" zitiert. Die Sängerin bedanke sich für die vielen lieben Nachrichten, die ihr "sehr viel bedeutet" hätten. Außerdem danke die 73-Jährige allen Krankenhaus angestellten, die "ohne jeden Zweifel ihr Leben gerettet" hätten. Die Sängerin würde sich jetzt zu Hause weiter erholen.

Marianne Faithfull hat nicht zum ersten Mal mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im Jahr 2006 wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert; sie gilt mittlerweile als vollständig genesen. Ein Jahr später machte sie öffentlich bekannt, dass sie an Hepatitis C leide. Außerdem hat sie in der Vergangenheit offen über ihre Drogensucht sowie ihre Magersucht in den 60er und 70er Jahren gesprochen.

+++ Mehr gute Nachrichten in Zeiten der Corona-Krise können Sie hier nachlesen. +++

spot on news/RTL.de