Mariah Carey verschiebt Hawaii-Auftritt wegen Coronavirus

Mariah Carey verschiebt Hawaii-Auftritt wegen Coronavirus
Mariah Carey © BANG Showbiz

Mariah Carey hat ihr Konzert in Hawaii wegen dem Coronavirus verschoben.

Die 'Hero'-Interpretin sollte am 10. März in Honolulus Neal S. Blaisdell Arena auftreten, wird die Show wegen des Viruses' jedoch auf den 28. November verschieben.

In einem Statement, das auf ihrem Account auf Instagram geteilt wurde, enthüllte die 49-jährige Sängerin: "Aloha Hawaii!! Ich bin so traurig, weil ich verkünden muss, dass ich meine Show im November verschieben muss. Ich war so aufgeregt, für meinen "Jubiläumsmonat" nach Hawaii zurückzukommen, aber die internationalen Reisebeschränkungen führen dazu, dass wir uns um die Sicherheit und das Wohlergehen von allen sorgen." Nach Informationen von Somerset Live soll Adrian Coombs, ein Mitarbeiter des Glastonbury-Festivals, enthüllt haben: "Das Glastonbury-Musikfestival plant das Event jedes Jahr und versucht, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um die Öffentlichkeit zu schützen und die Sicherheit zu maximieren." Sir Paul McCartney, Taylor Swift, Lana Del Rey und Diana Ross haben bereits zugesagt, bei dem ikonischen Musikfestival zwischen dem 24. und 28. Juni mit von der Partie zu sein.

BANG Showbiz