Mariah Carey: Imitatorin Jessie ist von ihrem Idol nicht zu unterscheiden

Mariah Carey hat eine Doppelgängerin
00:46 Min

Mariah Carey hat eine Doppelgängerin

Ehemalige Militärpolizistin macht auf Mariah Carey

Mariah Careys (50) Name macht in letzter Zeit wieder häufiger die Runde durch die Medien, denn die Weihnachtszeit ist zwar noch ein wenig hin, doch Mariah steht kurz davor, ihre Memoiren zu veröffentlichen. Warum ausgerechnet eine ehemalige Militärpolizistin aus dem amerikanischen Orlando von Mariahs Medienpräsenz profitiert? Die 39-Jährige arbeitet als Mariah-Imitatorin und macht als Diva-Doppelgängerin richtig gut Geld, wie wir oben im Video zeigen.

Die Weihnachtszeit wird für Jessie zum lukrativen Geschäft

Umso gefragter Mariah Carey ist, desto besser bezahlt sich Jessies Job als Imitatorin. Insbesondere an Weihnachten wird sie wieder gefragt sein, denn dann bucht man Jessie besonders gerne als Double der „All I Want For Christmas Is You“-Interpretin. Doch bereits davor dürfte sie für einige Events eingekauft werden, denn die echte Mariah soll im Oktober ein neues Album rausbringen. Das bedeutet: Genug neue Songs, zu denen Jessie als Playback-Variante auftreten und die Diva mimen kann.

Was nach einem leidenschaftlichen Hobby klingt, hat sich in den letzten Jahren zu einem lukrativen Job für die Ex-Militärpolizistin entwickelt. Denn mit ihrer Kunst verdient Jessie über 1,500 US-Dollar pro Stunde! Umgerechnet kommt Jessie laut eigener Aussage auf 20.000 US-Dollar im Jahr. Dafür muss sie lediglich alle drei Monate und zwei Wochenenden in der Weihnachtszeit auftreten. Und das viele Geld hat sich die 29-Jährige wirklich verdient, wie wir im Video zeigen. Denn ihre Kunst hat Jessie inzwischen perfektioniert und es dauert einige Sekunden, bis auch echte Carey-Fans erkennen, dass es sich nicht um die echte Mariah handelt.

Ob Jessie wohl irgendwann, ganz wie ihr großes Vorbild, ebenfalls ein Buch veröffentlichen wird, in dem sie in die geheime Kunst des Imitierens einweiht ..?