„Ich lag breitbenig auf der Reeperbahn"

„Rote Rosen“-Star Maria Fuchs wird zweimal in Testzentrum ohnmächtig

Maria Fuchs bricht in einem Testzentrum einfach zusammen.
Maria Fuchs bricht in einem Testzentrum einfach zusammen. © Instagram, maria_fuchs_offiziell

Schock für Schauspielerin Maria Fuchs (46)! Der „Rote Rosen“-Star ist in einem Testzentrum urplötzlich bewusstlos zusammengebrochen – und das gleich zweimal. Es musste der Krankenwagen anrücken.

Doppelter Kollaps für kranke Maria Fuchs

Wie Maria Fuchs bei Instagram berichtet, hatte die Schauspielerin vergangene Woche mit hohem Fieber zu kämpfen. Musste sich nach eigenen Angaben das erste Mal seit 14 Jahren bei einem Dreh krankmelden. Ein erster Corona-Schnelltest sei zwar negativ gewesen, doch ihr Arbeitgeber habe zur Sicherheit einen verlässlichen PCR-Test erbeten. „Schwül in Hamburg, ich hab den ganzen Tag mit Fieber geschlafen, entkräftet, dachte aber, je schneller ich den Test mache, je besser… Also, ab zur Reeperbahn. PCR-Test möglich ohne Termin! ‘Juhuuuu’, denke ich mir und krebse da hin, ich Fuchs!“, schreibt die Schauspielerin bei Instagram.

Um niemanden anzustecken, habe sie schon den ganzen Weg dorthin eine FFP2-Maske getragen. Als sie sich anmeldete und wartete, spitzte sich die Lage weiter zu: „Mir wird schummrig… auf irgendeinem Absatz hingesetzt, durchatmen. Aber da kamen die nächsten willigen Testpersonen. Ok, Personalien sind ja schon im System, aufstehen, nur kurz das Stäbchen ertragen und flux nach Hause. Nix, ich bin einfach gerade umgefallen. Ohnmacht… Hilfe!“, beschreibt sie den Moment.

Dann bricht Maria Fuchs noch einmal zusammen

„Wasser, Stuhl, stabile Position. (...) Zehn Minuten später fiel ich vom Stuhl, zweite Ohnmacht“, erzählt Maria weiter. Schließlich wird ein Krankenwagen gerufen. „Alle Werte in Ordnung, aber: positiv.“ Dann folgt das Fazit der Corona-Erkrankten: „Ich bin zwar immer noch positiv, aber übern Berg. Und außer einer kleinen Beule am Kopf ist mir nix Schlimmes passiert! Die Moral von der Geschicht? Ich lag einmal in meinem Leben breitbeinig auf der Reeperbahn.“

Der Vorfall liegt schon einige Tage zurück, doch erst jetzt berichtet die Schauspielerin ihren Followern davon. Der Grund: Das Testzentrum fragte mit einer süßen Nachricht bei ihr nach, wie es ihr denn gehe. Mit ihrer Geschichte bedankt sie sich bei dem tollen Team des Testzentrums und den beiden Ersthelfern. (udo)

weitere Stories laden