Margot Robbie will Banjo lernen

Margot Robbie will Banjo lernen
Margot Robbie © BANG Showbiz

Margot Robbie könnte schon bald Banjo-Unterricht von Marcus Mumford erhalten.

Die 29-jährige Schauspielerin hat das Musikinstrument während der Quarantäne zu Hause in die Hände bekommen und für sich entdeckt.

Nachdem sie Schauspielkollegin Carey Mulligan ihr neues Hobby offenbart hatte, bot diese ihr die Dienste ihres "gelangweilten" Ehemannes als Lehrer an - Careys Ehemann ist nicht nämlich kein Geringerer als Mumford & Sons-Frontmann Marcus Mumford. Margot interviewte Carey für das australische 'Vogue'-Magazin und erklärte: "Ich ging hinaus, um mir ein Banjo zu kaufen! Ich lerne gerade auch Französisch, und ich dachte 'Jetzt ist die Zeit gekommen', denn ich wollte schon immer Banjo spielen." Carey antwortete: "Ich kenne jemanden, der dir Unterricht auf FaceTime geben könnte. Er ist wirklich, wirklich gelangweilt, er würde dir zu 100 Prozent Unterricht geben. Ich helfe dir dabei." Die 'Bombshell - Das Ende des Schweigens'-Darstellerin war von dem Angebot begeistert und sagte: "Wirklich? Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn... Ich denke, jeder wird mit einer ganz neuen Lebensperspektive und einer ganzen Reihe von sehr bizarren Hobbys daraus hervorgehen."

Während Margot mit Französisch und dem Banjo begonnen hat, nimmt sich die 'Great Gatsby'-Darstellerin Carey - die mit Marcus die Kinder Evelyn (4), und Wilfred (2) hat - vor, ihre Zeit in der Selbstisolierung zu nutzen, um das Stricken zu lernen. "Ich bereitete einen Job vor, und wir wollten in ein paar Wochen mit den Dreharbeiten beginnen. Ich habe das Gefühl, dass wir alle unter Schock stehen und versuchen, uns [im Lockdown] neu anzupassen. Ich habe gerade ein Strickset bei Amazon bestellt, damit ich stricken lernen kann." Die 34-jährige räumte auch ein, dass die Pandemie sie sehr bewegt.

BANG Showbiz