Margot Hellwig: Volksmusik-Star besitzt rein gar nichts mehr

Sie machte Millionen mit Volksmusik: Margot Hellwig.
Margot Hellwig, 80, besitzt heute rein gar nichts mehr. © dpa, Andreas Lander, al kde sja gfh lop

Volksmusik-Ikone Margot Hellwig hat nichts mehr

Sie besang einst „Ein Feuerwerk der guten Laune“ und machte damit Millionen. Doch heute ist es völlig anders bestellt um die Besitztümer bei Volksmusik-Star Margot Hellwig (80). Denn die passionierte Sängerin steht im Jahr 2021 komplett ohne Besitz da.

Sängerin hat "alles übergeben"

Mit ihrer Musik verdiente Margot früher Riesensummen. Von diesem Geld besitzt sie heute, im Jahr 2021, nichts mehr. Im Interview mit der „Woche der Frau“ verrät die Stimmungssängerin, warum das so ist: „Ich habe alles den Kindern übergeben.“

Für die Achtzigjährige sei der Schritt wichtig und richtig gewesen. Immerhin plagten sie Sorgen wegen ihres Riesen-Vermögens. Hinzu kommt, dass bei Margot Brustkrebs diagnostiziert wurde. Auch wenn sie die Erkrankung bislang gut überstanden hat, heißt das nicht, dass sie sich nicht so ihre Gedanken macht. Mit dem Schritt, alles an ihre Kinder zu geben, wird so auch möglicher Streit ums Erbe verhindert. Schwere Zeiten kann Margot nicht mehr gebrauchen, nachdem sie nach dem Tod ihres Mannes Arthur im Jahre 2016 lange Zeit in Trauer versunken war.

Auch vom Haus trennte sich Margot Hellwig

Und selbst Margots Haus befindet sich nun im Besitz ihres Nachwuchs’. Doch immerhin hat sie sich das Recht vorbehalten, dort auf Lebenszeit wohnen zu bleiben.

Zudem haben ihre Söhne Gregor (60) und Rupert (58) eine Kontovollmacht. Damit verfügen sie faktisch über das ganze Volksmusik-Vermögen. „Ich habe gute Kinder“, wird sie im Interview zitiert. Merke: die „Servus, Gruezi und Hallo“-Sängerin sagt ihren weltlichen Besitztümern leise Servus. Die sind in den Sohnemann-Händen hoffentlich künftig dann auch bestens aufgehoben. (nos)