Maren Wolf verliert fast eine Niere - Not-OP rettet den YouTube-Star

Maren Wolfs Insta-Story aus der Klinik
Maren Wolf liegt in der Klinik. © Instagram

So schlecht geht's Maren Wolf wirklich

Die Sorge um Maren Wolf wächst immer weiter. Nachdem die Influencerin sich am Montag mit den Worten „Ich bin jetzt erstmal offline. Habe starke Schmerzen und brauche etwas Ruhe“ von ihren Instagram-Followern verabschiedet hat, blieb es still auf ihrem Account. Dann die Hiobsbotschaft: Maren kämpft mit ihrer Gesundheit, musste notoperiert werden und liegt in der Klinik. Was genau passiert ist, blieb ein Geheimnis – bis jetzt! Nur einen Tag später gibt Ehemann Tobi sichtlich mitgenommen Update über die besorgniserregenden Geschehnisse. Und auch die völlig geschwächte Maren meldet sich zum ersten Mal aus ihrem Krankenhausbett.

Ehemann Tobi gibt Aufschluss

So hat man Tobi Wolf wahrlich noch nie erlebt. Normalerweise ist der Instagram-Star für jeden Spaß zu haben und für seine Lockerheit bekannt. Doch die Sorge um Marens Gesundheit scheint auch ihm ordentlich aufs Gemüt zu schlagen. Unter Tränen berichtet er seinen Followern jetzt: „Die erste Nacht ist geschafft. Bei Maren ist soweit alles relativ unverändert. Damit ihr das ein bisschen versteht: Es ist nicht nur der Nierenstein, wodurch Maren im Krankenhaus ist. Das wär echt schön, wenn es nur das wäre. Maren hat gestern einen Nierenstau gehabt und hätte fast ihre Niere verloren.“

Neuigkeiten, die wohl schlimmer kaum sein könnten. Schließlich droht durch einen Verschluss des Organs nicht selten Nierenversagen. Da rücken die kleinen Steinchen, die sich in den Nierengängen sammeln und für mächtig Schmerzen sorgen können, erst einmal in den Hintergrund: „Das Problem muss erst in den nächsten Tagen angegangen werden, wenn es Marens Niere und ihr allgemein wieder besser geht.“

So abgeschlagen ist Maren Wolf

Maren Wolfs Insta-Story aus der Klinik
Maren Wolfs Insta-Story aus der Klinik © Instagram

Und auch Maren selbst ließ sich zu einem ersten Gesundheitsupdate hinreißen und schrieb zu einem schockierenden Foto nach der OP: „Mir geht es leider gar nicht gut. Ich vermisse meine Familie und könnte nur noch heulen.“ Und auch nach dem Not-Eingriff klagt sie weiter über starke Schmerzen und Fieberattacken. In der nächsten Zeit muss sich Maren erst einmal im Krankenhaus erholen, während Söhnchen Lyan Zeit abseits der Klinik verbringt: „Für ihn ist es besser, wenn er bei Papa und Oma ist, trotzdem bricht mir das mein Herz.“ Es sei ihr und ihren Männern zu wünschen, dass sie schon bald wieder gesund vereint sind.

Im Video: Schon kürzlich klagte Maren Wolf über gesundheitliche Probleme

Maren Wolf hatte gesundheitliche Probleme
00:45 Min

Maren Wolf hatte gesundheitliche Probleme