Marco Cerullo lässt sich für volleres Haar Eigenblut spritzen

Marco Cerullo im Dschungelcamp.
Marco Cerullo im Dschungelcamp. © TVNOW

Marco Cerullo wünscht sich volleres Haar

Wer schön sein will, muss leiden! So sieht es jedenfalls in dem Video aus, das Ex- Dschungelbewohner Marco Cerullo (31) von seiner Eigenbluttherapie gepostet hat. Mit rund 70-80 Stichen wird Eigenblut unter die Kopfhaut gespritzt. Autsch!

Andere Mittel halfen nicht

Auch wenn es die meisten Fotos des ehemaligen Bachelorette-Kandidaten nicht zeigen, im Video sieht man den Grund für die Behandlung. Auf seinem Kopf sind die Haare etwas lichter geworden. Ein Problem, das viele Männer haben. "Ich habe verschiedene Shampoos und ein paar Hausmittel probiert, aber es hat alles nichts geholfen", verriet er Promiflash. Und von der Eigenbluttherapie habe der 31-Jährige nur Gutes gehört. „Bin wirklich auf das Ergebnis gespannt“, schreibt Marco auf Instagram. 

Was ist eine Eigenbluttherapie?

Bei der Eigenbluttherapie wird körpereigenes Blut entnommen und nach einer bestimmten Dauer wieder in den Körper injiziert. Eigenbluttherapien werden beispielsweise bei chronischen Infektionen, Blutbildstörungen, Neurodermitis oder Allergien angewendet. Ihre Wirkung ist zwar wissenschaftlich nicht eindeutig erwiesen, dennoch schwören viele Ärzte auf diese Methode. Neben Marco Cerullo geht auch Ex-Bachelor-Kandidatin Eva Benetatou mit Eigenbluttherapie gegen ihren kreisrunden Haarausfall vor.

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ auf TVNOW