Hollywood Blog by Jessica Mazur

Magnetische Wimpern – Jetzt kann jeder einen Augenaufschlag haben wie Jennifer Lopez

Jennifer Lopez, Lady Gaga, Heidi Klum und Gwen Stefani - falsche Wimpern in Hollywood
Fake Lashes: Einen Augenaufschlag wie Jlo oder Gwen Stefanie kann nun jeder haben © 2017 NBCUniversal Media, LLC

Ein Augenaufschlag wie die Stars

Falsche Wimpern sind in Hollywood schon lange ein Muss. Ganz neu sind jetzt aber 'Magnetic Lashes', magnetische Wimpern. Mit denen kann man sogar Lady Gaga und Jennifer Lopez Konkurrenz machen.

Lady Gaga, Heidi Klum und Gwen Stefani: Falsche Wimpern gehören dazu

Ihr Lieben, habt ihr euch jemals gefragt, warum die Stars auf dem roten Teppich immer so strahlend große Augen haben? Die Antwort ist einfach: Unechte Wimpern. Die gehören bei den Hollywood-Babes  genau so zum Styling-Programm wie lackierte Nägel und bemalte Lippen. Heidi Klum, unser 'German Girl' in LA, lässt sich von ihrer Visagistin vor großen Auftritten einen extra Wimpernkranz kleben. Gwen Stefani zeigt sich fast nie ohne künstlichen Busch um die Augen und bei Lady Gaga reichen die (unechten) Wimpern manchmal bis hoch zu den Augenbrauen. Mehr ist halt einfach mehr hier in La La Land :)

Die Wimpern von Jennifer Lopez kann man kaufen

Keine übertreibt es aber so schön mit den 'fake lashes' wie Jennifer Lopez. Jlo setzt nicht nur für ihre Haare auf Extensions, sondern hat auch richtig Spaß daran, ihre Wimpern aufzumotzen. Erst vor kurzem zeigte sich die Diva mit XXL-Wimpern im Retro-Stil. Ihre Fans flippten total aus: "Die Wimpern sind so toll! Wo kriegt man die?", fragten dutzende User.

Wie praktisch, dass Jlos Make-up-Guru Scott Barnes das Modell mit dem Vermerk 'Jlos Lieblingswimpern' auf seiner Homepage verkauft :) 38 Dollar plus Versand muss man dafür hinblättern und die Dinger dann auch noch selbst anbringen.

Der neue Instagram-Trend: Magnetische Wimpern

Wer jemals falsche Wimpern geklebt hat, weiß: It's no fun, sondern eine ziemliche Fuddelarbeit. Klar, dass die Stars dieses Problem nicht haben. Die können jemanden dafür bezahlen, ihre Augen aufzuhübschen. Aber auch für uns, liebe Ladys, gibt es jetzt einen einfachen, schnellen und günstigen Weg, einen dramatischen Augenaufschlag à la Jlo zu kriegen: Der neueste Trend auf Instagram sind nämlich magnetische Wimpern!

Falsche Wimpern zum Anklipsen

Ardell, die Marke, der Stars wie Kelly Clarkson, Kaley Cuoco und Lady Gaga ihre Augen anvertrauen, verkauft die 'Magnetic Lashes'. Klar, dass die Netzwelt ausflippt und minütlich mehr Fotos unter dem Hashtag #magneticlashes auftauchen. "Ich bin total besessen von meinen neuen magnetischen Wimpern", schwärmt eine Beauty-Bloggerin. "Ich habe mir schon ein zweites Paar gekauft."

Das Prinzip ist total einfach: Die falschen Wimpern haben am Wimpernkranz kleine Magnete. Für jedes Auge gibt es eine obere Wimpernreihe und eine untere. Man legt zuerst die oberen Wimpern auf die eigenen Wimpern und die untere Reihe saugt sich dann von allein mit einem "Klick" fest. Um die Wimpern abzunehmen, zieht man die zwei Reihen einfach auseinander.

Günstige Alternative zu Extensions

Das Beste an den 'magnetic lashes' ist ihr Preis. Die Wunderwimpern gibt's für gerade mal 15 Dollar in der Drogerie zu kaufen. Und man kann sie mehrmals benutzen. Ein echtes Beauty-Schnäppchen also. Für Wimpern Extensions zahlt man hier in LA nämlich gern mal ein paar hundert Dollar. Und die Sauerei mit dem Kleber hat man auch nicht. Ist es nicht toll, was Hollywood sich alles einfallen lässt, damit jeder von uns das Red Carpet Feeling bekommt? :)

Jessica Mazur