Magdalena Brzeska: Not-Operation nach Fahrrad-Sturz

Magdalena Brzeska: Not-Operation nach Fahrrad-Unfall
00:35 Min

Magdalena Brzeska: Not-Operation nach Fahrrad-Unfall

Magdalena Brzeska hat sich beim Fahrradfahren schwer verletzt

Glück im Unglück für Ex-Turnerin Magdalena Brzeska! Die 42-Jährige stürzte vor einigen Tagen bei einem Fahrrad-Ausflug schwer. Die Folge: Komplizierter Splitterbruch am linken Handgelenk und eine Not-OP.

„Ich sah sofort, dass etwas gebrochen war"

Was ist passiert? Magdalena Brzeska war mit ihrem Freund Roland und einem befreundeten Pärchen mit den Rädern rund um den Alpsee in Bayern unterwegs. Beim Überholen übersah die ehemalige "Let's Dance"-Kandidatin einen entgegenkommenden Radfahrer und stürzte beim Abbremsen über ihren Lenker. Mit ihrem ganzen Gewicht landete die 42-Jährige auf ihrem linken Handgelenk. „Ich sah sofort, dass etwas gebrochen war", erklärt Magdalena gegenüber RTL.

Direkt nach dem Unfall wurde sie in einer Allgäuer Spezialklinik vier Stunden lang notoperiert. „Ich habe Höllenschmerzen und unzählige Schrauben in meiner Hand. Der Arzt sagte mir, dass der Heilungsverlauf sehr, sehr lange dauern wird. Im schlimmsten Fall werde ich meine Finger nicht mehr strecken können.“ Doch es hätte noch viel schlimmer ausgehen können. „Gott sei Dank trug ich einen Helm und bin nicht am Kopf verletzt. Trotzdem ist es richtig Scheiße gelaufen. Das ist die schlimmste Verletzung meines Lebens.“