Madonna schäumt wegen einem Biopic vor Wut

Madonna zürnt: "Scharlatane und Narren!"

"Nur ich kann meine Geschichte erzählen": Madonna ("Unapologetic Bitch") hat sich am Dienstagabend lesbar empört zu Wort gemeldet. Auf Instagram hat die mittlerweile 58 Jahre alte Pop-Queen eine feurige Tirade vom Stapel gelassen. Der Anlass? Eine geplante Film-Biografie über ihre jungen Jahre mit dem Titel "Blond Ambition". Madonna hatte dem Projekt offenbar nicht ihren Segen erteilt.

Anzeige:

Madonna fühlt sich in Biopic falsch dargestellt

ARCHIV - Im Bustier des französischen Designers Jean Paul Gaultier tritt US-Sängerin Madonna am 17.07.1990 in Dortmund im Rahmen ihrer «Blond Ambition World Tour» auf. (zu dpa «Mit Humor, Glamour und Tabubrüchen: Jean Paul Gaultier wird 65» vom 23.04
Madonna kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. © dpa, Franz-Peter Tschauner, bsc sab gfh

"Niemand weiß, was ich weiß und was ich gesehen habe", erklärte die 58-Jährige in ihrem Post. Jeder, der versuche, ihre Geschichte zu erzählen, sei ein "Scharlatan und ein Narr", ätzte Madonna: "Alle wollen sofort die Ernte einfahren, aber nicht die Arbeit machen." Die eigentlich notwendige Arbeit wäre es dann wohl gewesen, Madonna ausführlich zu ihrer Sicht der Dinge zu befragen. Zwar machte die Sängerin in ihrem Posting keine direkte Anspielung auf den neuen Film - ihr Sprecher bestätigte der Webseite "billboard.com" aber, dass es sich um einen Seitenhieb auf das Projekt handelte.

Die Rechte sind schon verkauft

Erst wenige Stunden zuvor waren die Pläne bekannt geworden. Im Mittelpunkt der geplanten filmischen Biografie steht laut dem Filmmagazin "The Hollywood Reporter" Madonnas Start ins harte Musikgeschäft. Die Geschichte spielt in den 80er Jahren, als Madonna Louise Veronica Ciccone gerade an ihrem ersten Album arbeitet. Zu dieser Zeit muss sie sich in einem Business durchkämpfen, das Frauen mies behandelt. Aber auch ihr Liebesleben und die ersten Anzeichen von Ruhm werden thematisiert.

Das Drehbuch zu "Blond Ambition" stammt aus der Feder von Elyse Hollander und stand 2016 auf der Black List ganz oben. In dieser Liste werden Hollywoods begehrteste, noch unveröffentlichte Drehbücher aufgeführt. Als Filmstudio hat sich Universal die Rechte gesichert. Wann die Dreharbeiten zu Madonnas Biopic beginnen, ist bisher nicht bekannt.

spot on news