„Mad Max“-Schurke Hugh Keays-Byrne ist tot

Laut Filmemacher Ted Geoghegan ist Hugh Keays-Byrne im Alter von 73 Jahren gestorben.
Laut Filmemacher Ted Geoghegan ist Hugh Keays-Byrne im Alter von 73 Jahren gestorben. © Kathy Hutchins / Shutterstock.com, SpotOn

Er spielte bei „Mad Max“ gleich zwei Schurken

Trauer um Schauspieler Hugh Keays-Byrne: Der Mann, der nicht nur einen, sondern gleich zwei Hauptschurken im „Mad Max“-Franchise gespielt hat, ist tot. Die traurige Nachricht hat Filmemacher Ted Geoghegan (41) via Twitter mitgeteilt. Demnach starb der australische Schauspieler im Alter von 73 Jahren.

„Sir, danke für all die Unterhaltung“

„Hugh Keays-Byrne, einer der unbesungenen Helden des australischen Kinos, ist mit 73 Jahren gestorben. (...) Sir, danke für all die Unterhaltung“, schreibt Ted Geoghegan zu zwei Bildern von Hugh Keays-Byrne, die ihn in seinen Rollen als „Mad Max“-Scheusal zeigen.

1979 und 2015 mit „Mad Max“ auf der Kinoleinwand

Hugh Keays-Byrne war bei George Millers (75) „Mad Max“-Franchise von Anfang an mit von der Partie. Im ersten Teil von 1979 spielte er Bösewicht Toecutter, den Anführer einer Motorradgang, die dem Titelhelden Max Rockatansky – damals noch dargestellt von Mel Gibson (64) – das Leben zur Hölle machte.

Und auch im Oscar-Abräumer „Mad Max: Fury Road“ von 2015 mit Tom Hardy (43) war Hugh Keays-Byrne als zentraler Antagonist dabei – dieses Mal als diabolischer Immortan Joe.

Über die genauen Todesumstände des Schauspielers hat Ted Geoghegan bislang keine Angaben gemacht.

spot on news