Lynyrd Skynyrd verschieben Shows

Lynyrd Skynyrd verschieben Shows
Lynyrd Skynyrd © BANG Showbiz

Lynyrd Skynyrd verschieben zwei Shows, damit Gary Rossington sich von seiner Herz-OP erholen kann.

Die 'Sweet Home Alabama'-Rocker werden nicht jünger: Der Gitarrist der Band legte sich vor kurzem unters Messer, um am Herzen operiert zu werden. Nach einigen Konzerten der 'Last of the Street Survivors Farewell Tour' braucht Gary nun eine Pause, um sich für die nächsten anstehenden Shows zu erholen. Deshalb cancelten Lynyrd Skynyrd ihre Auftritte am 16. und 17. August in Kalifornien, die sie stattdessen am 17. und 18. Oktober nachholen werden. Rossington ist das letzte überlebende Original-Mitglied der Band.

Bei einem tragischen Flugzeugabsturz im Oktober 1977 starben Frontmann Ronnie Van Zant, Gitarrist Steve Gaines, Backupsängerin Cassie Gaines und einige Mitglieder der Road-Crew. Lynyrd Skynyrd legte daraufhin eine ein Jahrzehnt andauernde Pause ein, bevor sie sich für das Album 'Southern by the Grace of God' wieder zusammen taten. Nach der diesjährigen Tour soll jedoch endgültig Schluss sein für die Musik-Veteranen. Über die Tournee sagte Gary vor kurzem: "Man kann sich nicht vorstellen, dass nach all den Jahren diese Band, die Ronnie Van Zant, Allen Collins und ich in Jacksonville gründeten, so eine Reaktion bei so vielen Generationen von Fans hervorruft."

BANG Showbiz

weitere Stories laden