Luke Mockridge im Fernsehgarten: Wussten alle außer Andrea Kiewel Bescheid?

Dramatische Wende im Fernsehgarten-Skandal: Wusste das ZDF von Luke Mockridges Plänen?
Steckt Luke Mockridge mit dem ZDF unter einer Decke? © WENN.com, WENN

Auch Tage nach Luke Mockridges bizarrem Auftritt beim 'ZDF Fernsehgarten' wird gerätselt, was hinter der peinlichen Performance steckt. Jetzt meldet 'Bild', dass die Macher der Sendung offensichtlich genau wussten, was passieren würde.

Es war ein Auftritt, der Fernseh-Deutschland bis in die Grundfesten erschütterte: Fremdschämen war angesagt, als sich Luke Mockridge (30) am Samstag 17. August live im 'ZDF Fernsehgarten' zum Affen machte. Furzgeräusche, Rentnerwitze … flacher ging es kaum.

Wurde Andrea Kiewel von ihren eigenen Kollegen reingelegt?

Moderatorin Andrea Kiewel (54) brach den Auftritt schließlich ab, reagierte stinksauer. Schnell wurde vermutet, dass der erst in diesem Jahr mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Comedian eine Wette verloren haben musste. Wieso sonst würde der Star seinen Ruf derart aufs Spiel setzen? Doch jetzt schreibt 'Bild', dass es sich offenbar um ein groß angelegten Scherz handelt, in den sogar das ZDF eingeweiht war — und dabei seine eigene Moderatorin reinlegte!

Keine Konsequenzen für Luke Mockridge

So hatte Luke Mockridge sein eigenes Kamerateam dabei, das Aufnahmen für seine im September anlaufende 'Luke — Greatnightshow' machte. Dass die Performance aus dem Ruder laufen würde, wussten viele beim ZDF nach 'Bild'-Angaben. "Sehr viele sogar. Außer eben Andrea Kiewel … upps!", wird ein Mitarbeiter zitiert. Wer genau jetzt allerdings das OK für den Quatsch-Auftritt gegeben hat, ist weiterhin unklar. Immerhin: Er ist kurz vor dem Start seiner eigenen Show in aller Munde, und Konsequenzen muss Luke Mockridge auch nicht fürchten. Was will ein Showman mehr?

© Cover Media