Luke Mockridge: "Ich war ein sehr komisches Kind und wurde gemobbt"

Luke Mockridge musste lange um Anerkennung kämpfen
Luke Mockridge war nicht immer so beliebt wie heute. © ddp images

Luke Mockridge gehört heute zur A-Liga der deutschen Comedians

Wenn Luke Mockridge heute auf einer Bühne steht, lachen tausende Menschen über ihn. Doch als Kind fanden ihn seine Mitschüler gar nicht lustig. "Ich war ein sehr komisches Kind. Ich war kein beliebtes Kind und wurde manchmal auch gemobbt.“

Seit Luke Mockridge 2012 seine erste eigene TV Show bekam, ging alles ganz schnell. Nur ein Jahr später bekam er den Nachwuchspreis beim 'Deutschen Comedypreis‘ und gehört seitdem zur A-Liga der deutschen Comedians. Doch Luke Mockridge musste sich seine Anerkennung hart erkämpfen. Als Schüler war der heute 27-Jährige nämlich gar nicht beliebt. "Ich war ein sehr komisches Kind. Ich war kein beliebtes Kind und wurde manchmal auch gemobbt“, erzählt er im Interview mit VIP.de. "Ich habe  immer versucht lustig zu sein und habe immer so Gags gemacht. Und ich glaube, das nervt die Leute dann auch, wenn man immer so über die Stränge schlägt.“



Doch das hielt den Comedian nicht davon ab, seinen großen Traum weiterzuverfolgen – und er hat es geschafft. Auch wenn die Medienbranche nicht so ist, wie er sich das als Kind vorgestellt hatte. "Man guckt als Kind dann diese Comedypreis-Veranstaltungen und denkt, dass die alle miteinander befreundet sind und zusammen an der Bar abhängen. Genauso ist es auch….“, grinst Mockridge ironisch.

In dieser Branche sei eben nicht alles so Friede, Freude, Eierkuchen, wie die meisten denken, so Mockridge. "Das ist alles sehr stutenbissig und das ist nicht mein Ding.  Aber ich bin mit fünf Brüdern groß geworden, man muss sich also auch ein bisschen durchsetzen können.“

Offenbar haben ihm seine fünf Bruder gut getan...