Influencerin teilt Endometriose-Ängste

Liz Kaeber: "Der Gedanke, dass ich Nick keine Kinder schenken kann, hat mich so verletzt"

Liz Kaeber kämpft mit Unterleibsschmerzen nach ihrer Gebärmutter-OP.
Liz Kaeber kämpft mit Unterleibsschmerzen nach ihrer Gebärmutter-OP. 2 © Instagram/lizkaeber

Liz Kaeber gibt Gesundheits-Update

Liz Kaeber (29) musste tapfer ins neue Jahr starten: Vor einigen Tagen meldete sich die Ex-Bachelor-Kandidatin unter Tränen aus dem Krankenhaus, nachdem sie wegen ihrer Endometriose an der Gebärmutter operiert wurde. Nun teilt die Influencerin bei einer Fragerunde mit ihren Followern, was ihr rund um das Thema Kinderwunsch so auf der Seele liegt. Leider gibt es dabei auch ein nicht ganz so positives Gesundheits-Update, wie wir im Video zeigen.

Gewichtsschwankungen wegen Tabletten

Auch, wenn es der 29-Jährigen nach der Operation schwerfällt, die Füße still zu halten: Für Liz ist jetzt erst einmal Schonzeit angesagt. Statt sich zu übernehmen, veranstaltet sie mit ihren Followern lieber eine Instagram-Fragerunde. Dabei will jemand aus der Community wissen, ob sie an Gewicht zugelegt habe – und lobt dazu „du siehst klasse aus“. „Seit der Einnahme meiner Schilddrüsen-Tabletten schwankt mein Gewicht (zumindest nach Gefühl – wiege mich nie) sehr häufig“, gibt Liz an. Doch die Schwankung macht ihr nichts aus: „Damit kann ich leben, ich habe mich in Bezug auf meinen Körper noch nie unter Druck setzen lassen, sofern ich mich wohl fühle, bin ich zufrieden.“

Schwester Christin ist zum zweiten Mal schwanger

Während Liz sich gerade von der Gebärmutter-OP erholt, ist ihre Schwester Christin zum zweiten Mal schwanger. Follower wollen wissen, ob diese Baby-News Liz verletzt haben? „Definitiv habe ich mich gefreut! Das tue ich für jeden, der dieses Glück hat. Ich bin in der Hinsicht sehr positiv gestimmt, sehe in allem das Schöne und Gute. Ich hatte eher den Gedanken, dass es umso schöner ist, nochmals Tante zu werden, sofern mein Kinderwunsch vielleicht niemals in Erfüllung gehen wird.“

Liz hat Endometriose

Am vergangenen Donnerstag bekam sie die Diagnose Endometriose. Ob sie nach der OP Kinder bekommen kann, sei nicht garantiert, so Liz: „Der Arzt hat das Möglichste gemacht.“ Weiter verrät sie, dass Ehemann Nick immer hinter ihr stehe, obwohl sie Gewissensbisse plagten. „Der Gedanke, dass ich Nick keine Kinder schenken kann, hat mich so verletzt. Aber zusammen meistern wir alles.“ Ihre Community bittet sie um etwas Zeit, bis sie ausführlich über das Thema Kinderwunsch sprechen möchte. (rla)