Lisa Marie Presley: Ihr Weg aus der Drogensucht

Lisa Marie Presley: Ihr Weg aus der Drogensucht
Lisa Marie Presley hat in einem Interview über die Schattenseiten ihres Lebens gesprochen © Tinseltown / Shutterstock.com, SpotOn

Vor fünf Jahren war sie abhängig

Fast hätte sie das gleiche Schicksal wie ihren Vater ereilt: Lisa Marie Presley (50, "Storm & Grace") hat in einem Interview offenbart, dass sie in der Vergangenheit mit starken Drogenproblemen zu kämpfen hatte. Im Gespräch mit der Moderatorin Jenna Bush Hager (36) erzählte sie in der "Today"-Show, dass ihr Leben vor fünf Jahren von ihrer Sucht beherrscht wurde.

"Ich war nicht glücklich. Der Kampf gegen die Sucht begann bei mir mit 45 Jahren. Das hat nicht mein ganzes Leben lang stattgefunden", so die Tochter von Musiklegende Elvis Presley. Der King of Rock'n'Roll starb im August 1977 im Alter von 42 Jahren an Herzversagen - die Folge seiner Drogensucht.

Heute sei sie stolz auf sich, so die 50-Jährige. "Ich bin wirklich einen langen Weg gegangen. Ich habe eine Therapeutin und sie sagt nicht nur ,Du bist ein Wunder. Das bist du wirklich.', sondern auch ,Ich weiß nicht, wie du immer noch am Leben sein kannst.'"

Sie wisse, dass sie nicht perfekt sei, so Presley. Doch es komme darauf an, dass man aus seinen Fehlern lerne. Und dann müsse man anderen mit ihren Problemen helfen.

spot on news