'Linkin Park'-Ikone Chester Bennington: Sein Sohn engagiert sich im Kampf gegen psychische Krankheiten

'Linkin Park'-Ikone Chester Bennington: Sein Sohn engagiert sich im Kampf gegen psychische Krankheiten
Chester Bennington hat seine Musikalität seinem Sohn Jamie vererbt © Charlie Steffens/WENN.com, WENN

Chester Bennington hat diese Welt für immer verlassen und dennoch bleibt seine Stimme allgegenwärtig. Auch durch seinen Sohn Jaime Bennington.

Chester Bennington (†41) wäre zweifelsohne mächtig stolz: Sein Sohn Jamie (23) wird in wenigen Tagen das 'Strange 80s'-Festival rocken. Der Auftritt ist etwas ganz Besonderes – nicht nur wegen der Musik.

Charity für psychische Gesundheit

Das 'Strange 80s'-Festival findet in diesem Jahr am 1. Juni in Los Angeles statt. Organisiert wird es von 320 Changes Direction, einer Foundation, die sich dem Kampf für psychische Gesundheit verschrieben hat. Ein aktives Mitglied ist Talinda Bennington (42), die von 2005 bis zu seinem Tod 2017 mit 'Linkin Park'-Star Chester Bennington ('In The End') verheiratet war.

Genau das macht den Auftritt von Jamie Bennington so besonders.

Jamie und sein musikalisches Erbe

Jamie Bennington stammt aus Chesters Beziehung mit Elka Brand, er wurde 1996 geboren. Da seine Eltern auch nach ihrer Trennung Freunde blieben, wuchs Jamie inmitten der Musikkarriere seines Vaters auf und hat sogar dessen musikalisches Gen geerbt. Auf dem 'Strange 80s'-Festival bildet er nun mit großen Namen wie No Doubt, Sum 41, Stray Cats, Eagles of Death Metal, Bush und Weezer das Line-up.

Chester Bennington lebt in Jamie weiter

Im Februar 2019 wurde bekannt, dass Chesters frühere Band Grey Daze die alten Songs des Superstars gemeinsam mit dessen Sohn Jamie vertont hat. Zu diesem Zeitpunkt hatte Jamie bereits jahrelang als Nachwuchsmusiker für Aufsehen gesorgt. 2017, kurz nach dem tragischen Tod Chester Benningtons, veröffentlichte Jamie seine Debütsingle.

© Cover Media