"Wie ihr seht, kann Hass böse enden"

GNTM-Lijana voller Blut! Wurde Heidis Ex-Modelanwärterin verprügelt?

Ex-GNTM-Kandidatin Lijana Kaggwa sorgt mit ihrer Story für Aufsehen.
Ex-GNTM-Kandidatin Lijana Kaggwa sorgt mit ihrer Story für Aufsehen. © dpa, Jens Kalaene, jka sab alf

Hat sie etwas Furchtbares durchmachen müssen? Lijana Kaggwa (25), bekannt durch ihre Teilnahme bei „Germany’s Next Topmodel“, hat sich jetzt mit blutverschmiertem Gesicht in ihrer Story gezeigt.

"Wie ihr seht, war heute ein heftiger Tag"

In ihrem kurzen Clip klingt ihre Stimme belegt, monoton – es wirkt, als habe die einstige Castingshow-Teilnehmerin zuvor geweint. Die Nase der 25-Jährigen ist blutverschmiert, Wunden zieren Wangen, Augen sowie das Kinn. Wurde sie Opfer von Gewalt? Ihre wenigen Worte klingen danach:

„Wie ihr seht, heute war ein heftiger Tag. Ich werde euch noch ein Video dazu machen, was passiert ist. Es tut einfach noch zu sehr weh. Jetzt muss ich den heutigen Tag aber erstmal verarbeiten. Ich liebe euch, bitte macht euch keine Sorgen, aber seid vorsichtig mit eurem Hass. Denn wie ihr seht, kann Hass böse enden! Mir geht’s aber so weit gut.“

GNTM-Lijana teilt ein beunruhigendes Update.
GNTM-Lijana teilt ein Schock-Update © lijanarisen / Instagram

Lijana erlebte zuvor brutales Cybermobbing und Stalking

Bei ihrer GNTM-Teilnahme hatte die Titelanwärterin, die 2020 bis ins Finale kam, für Furore gesorgt. In der letzten Show stieg sie freiwillig aus. Denn: Ihr machte Cybermobbing das Leben zur Hölle, das sogar ins reale Leben überschwappte. „Ich habe extremes Mobbing erfahren. Anfangs ‘nur’ Cybermobbing, Es ist dann in reale Attacken in meinem Leben übergeschwappt. Ich wurde bespuckt auf der Straße, die Leute standen bei mir vor der Haustür, mein Auto wurde zugemüllt, ich hatte Giftköder im Garten. Die wollten sogar meinen Hund umbringen“, erzählte sie später bei „Shopping Queen“. Doch sie gewann dadurch auch an Stärke: „Ich bin dadurch so stark geworden, wie ich noch niemals war. Ich habe so sehr zu mir selbst gefunden.“

Inwieweit ein Zusammenhang zwischen dem erlebten Mobbing und dem jetzigen Vorfall besteht – aktuell noch ungewiss. Eine RTL-Anfrage ließ Kaggwa bislang unbeantwortet. (nos)

weitere Stories laden