Liam Neeson: Überrascht von '96 Hours'-Erfolg

Liam Neeson: Überrascht von '96 Hours'-Erfolg
Liam Neeson © BANG Showbiz

Liam Neeson dachte, dass '96 Hours' ein Kassenflop werden würde.

Der 68-jährige Schauspieler spielte in dem Action-Thriller aus dem Jahr 2008 einen Ex-Secret Service Agenten, der verzweifelt seine Tochter sucht, die in Paris spurlos verschwunden ist.

Der Film wurde zum Kassenschlager, jedoch war Neeson zunächst überzeugt, dass der Streifen floppen und es nicht mal auf die große Leinwand schaffen würde. "Ich habe das schon einmal gesagt, und nichts gegen Robert Kamen, unseren wunderbaren Schriftsteller und meinen Freund, aber ich dachte: 'Nun, das geht direkt auf Video. Ein kurzer, kleiner europäischer Thriller, der in Frankreich ein paar Wochen lang gut laufen könnte und dann direkt auf Video zu sehen sein wird", so der Hollywood-Star. Liam sollte sich jedoch täuschen. "Aber in Frankreich lief er gut, und dann ging er direkt nach Südkorea, und dort lief er sehr gut ... Und dann bekam ich Anrufe von meinen Neffen in Irland, die sagten: 'Ähm, Onkel Liam, wir haben deinen Film gesehen.'"

Trotzdem sagt Liam, dass es eine Menge "Glück" war, das dem Film zu diesem Erfolg verholfen hat. Im Gespräch mit 'Entertainment Weekly' fügt er hinzu: "Aber Fox hat ihn genommen, und sie haben sehr geschickt einen guten Trailer gemacht und ihn bei verschiedenen Sportveranstaltungen im ganzen Land gezeigt, und sie haben ihn zu einem echten Erfolg gemacht."

BANG Showbiz