Liam Gallagher steht heimlich auf Blur

Liam Gallagher steht heimlich auf Blur
Liam Gallagher © BANG Showbiz

Liam Gallaghers "heimliches Vergnügen" ist die Band Blur.

Der frühere Oasis-Frontmann war in den 90ern ein großer Rivale von Damon Albarn und Co. und verspottete seinen Bruder Noel dafür, mit ihrem Frontmann zusammen gearbeitet zu haben. Heute aber scheint er selbst Fan zu sein, denn als er während der '73 Questions'-Reihe des Magazins 'Vogue' nach seinem heimlichen Vergnügen gefragt wurde, antwortete der 47-jährige Rocker schlicht: "Blur." Der 'Shockwave'-Interpret erklärte aber auch, seine Musik-Kollegen seien die "am meisten überbewertete" Band gewesen, während Oasis "unterbewertet" gewesen seien.

Trotz ihrer Rivalität betonte Blur-Bassist Alex James vor kurzem, dass die Rocker mittlerweile viel Respekt füreinander übrig hätten. Nachdem er gefragt wurde, ob er öfters mal auf Liam oder Noel trifft, antwortete der Musiker gegenüber 'Yahoo Celeb': "Ja, manchmal, ich denke, beide Bands haben sich am Ende irgendwie den Respekt der jeweils anderen verdient. Ich respektiere sie auf jeden Fall."

Liam Gallagher selbst lobte 2015 bereits Blurs Song 'Lonesome Street' aus dem Album 'The Magic Whip' auf Twitter und bezeichnete ihn als "Song des Jahres". Aber der für seine verbalen Ausbrüche und seine Fehde mit Bruder Noel bekannte Rocker bezeichnete Blur-Frontmann Damon Albarn auch einmal als "Idiot", der seinen Bruder in ein "riesiges Mädchen" verwandelt habe. Damals hatte Liams großer Bruder für den 2017er Gorillaz-Track 'We Got The Power' mit Albarn zusammengearbeitet.

BANG Showbiz