Letztes Drehbuch von Marilyn Monroe unter dem Hammer

Letztes Drehbuch von Marilyn Monroe unter dem Hammer
Marilyn Monroe in einer Szene von "Something's Got to Give" (1962) © imago/EntertainmentPictures, SpotOn

Wird es ein Schnäppchen?

Für Fans von Marilyn Monroe (1926-1962) könnte das ein perfektes Weihnachtsgeschenk werden: Beim Online-Auktionshaus von Nate D. Sanders in Los Angeles steht derzeit das allerletzte Drehbuch der zeitlosen Sex-Ikone ("Manche mögen's heiß") zum Verkauf. Das Besondere: In handschriftlichen Notizen gab Monroe ihre Meinung mit Bleistift und grüner Tinte zu den einzelnen Szenen ab und darüber hinaus sich selbst Regie-Anweisungen.

Es handelt sich dabei um das Drehbuch des nie fertig gestellten Films "Something's Got to Give". Die Arbeiten an der Komödie zogen sich sehr lange hin, da Monroe bereits schwer depressiv und medikamentenabhängig war. Weil sie trotz Krankschreibung bei der Geburtstagsgala von US-Präsident John F. Kennedy (1917-1963) aufkreuzte, feuerten die Verantwortlichen von FOX ihre Hauptdarstellerin kurz vor der Fertigstellung des Streifens. Zwei Monate später starb Monroe unter bis heute rätselhaften Umständen.

Das Mindestgebot für das Drehbuch ist allerdings recht stolz: 20.000 Dollar will der Anbieter mindestens einstreichen. Interessenten haben noch bis zum 16. Dezember um 2 Uhr Nachts (MEZ) Zeit, in die Versteigerung einzusteigen. Übrigens: Bislang liegt noch kein Angebot vor, man könnte also möglicherweise ein Schnäppchen schlagen...

spot on news