Letzter 'Tatort' mit Eva Mattes: Harald Krassnitzer wünscht ihr alles Gute

Spruch des Tages
Seit 1999 spielt er in der "Tatort"-Reihe den österreichischen Ermittler Moritz Eisner: Harald Krassnitzer © rbb/ORF/Ali Schafler, SpotOn

Krassnitzer zum "Tatort"-Ende

"Ich umarme die Eva, knie vor ihr nieder, weil ich sie für eine ganz wunderbare Schauspielerin halte und wünsche ihr für ihren letzten 'Tatort' die beste Quote, die es nur gibt. Aber vor allem Dingen wünsche ich ihr danach eine ziemlich geile Zeit der Befreiung und des Aufatmens und des Weitermachens auf ihrem Weg."

Diese rührenden Worte richtete der österreichische Schauspieler Harald Krassnitzer (56) beim ARD-Adventsessen auf Nachfragen von spot on news an seine "Tatort"-Kollegin Eva Mattes (61). Während er in der Austro-Ausgabe den Kommissar Moritz Eisner gibt, stand die Münchner Künstlerin dort vor ihrem großen Abschieds-Krimi. Am Sonntag lief der letzte Bodensee-"Tatort" mit Eva Mattes und Sebastian Bezzel (45) als Ermittler: "Tatort: Wofür es sich zu leben lohnt" (4.12., 20.15 Uhr, das Erste).

spot on news