'Let's Dance'-Star Motsi Mabuse: Nicht perfekt, aber überglücklich

'Let's Dance'-Star Motsi Mabuse: Nicht perfekt, aber überglücklich
Motsi Mabuse lebt ihre "best reality" © Becher/WENN.com, WENN

'Let's Dance'-Jurorin Motsi Mabuse ist hundemüde und dennoch glücklich wie nie.

Motsi Mabuse (38) kriegt nur wenig Schlaf, aber das kümmert sie nicht: Die 'Let's Dance'-Jurorin ist mit ganzer Leidenschaft Mutter.

Müde, aber happy

Gemeinsam mit ihrem Mann Evgenij Voznyuk erzieht die erfolgreiche Tänzerin und 'Let's Dance'-Schönheit eine Tochter, die im August 2018 zur Welt gekommen ist. Doch statt sich über Kindertränen und volle Windeln zu beschweren, schreibt Motsi ihrer Tochter einen kleinen Liebesbrief auf Instagram – in dem sie ehrliche, aber positive Töne anschlägt:

"Wie ich mein Leben beschreiben würde seitdem ich Mama bin? It's not perfect but it's my best reality! Auch 'müde seit 2018' trifft es zu 100%", witzelt Motsi online. "Aber egal wie übermüdet ich manchmal nah an der Verzweiflung bin, der Blick in die Augen my baby girl sic und schon sehe ich nur noch Liebe!"

Motsi Mabuse bleibt sich treu

Ihre entspannte und positive Einstellung zum Mutterdasein bewahrt sich Motsi Mabuse schon seit Monaten. Erst im März hatte sie gegenüber 'Gala' betont, wie wichtig es sei, auch mal alle Fünfe gerade sein zu lassen:

"Ich glaube, nicht alles muss perfekt sein. Heutzutage sollten Mütter und Väter genau diese Erwartungshaltung vermeiden."

© Cover Media