Schauspielerin lebt als spiritueller Coach in Asien

„Let's Dance“-Star Jana Pallaske möchte Intimität mehr zum Thema machen

Jana Pallaske will Menschen helfen, ihren Weg zu finden.
Schauspielerin Jana Pallaske möchte ihren spirituellen Weg gerne an andere weitergeben. © dpa, A3637 Jörg Carstensen

Schauspielerin Jana Pallaske lebt ihren spirituellen Traum

Die Berlinerin Jana Pallaske (41), die unter anderem durch den Kino-Hit „Fack ju Göhte“ und ihre erfolgreiche Teilnahme an „Let’s Dance“ bekannt wurde, lebt zur Zeit in Asien im Dschungel.
Sie möchte von dort aus andere Menschen aufbauen, inspirieren und ermutigen. „Diese Magie, diese Liebe zum Leben zu teilen, das ist mein Anliegen“, sagt Jana im RTL-Interview. Sie lässt andere Menschen an ihrer spirituellen Reise teilhaben und veranstaltet regelmäßig Livestreams, in denen sich ihre Follower ein wenig coachen lassen können. Und sie möchte eine Serie über einen bewussteren Umgang mit Intimität & Beziehungen entwickeln

"Mir ist es ein Anliegen, Menschen eine Hand zu reichen"

Bereits in einem Stream von „BILD Live“ mit Moderator und Entertainer Yared Terfa Dibaba (51) erzählte die 41-jährige Ostberlinerin, dass sie findet, dass wir viel zu wenig über Intimität und Sexualität gesprochen wird. Der „Fack ju Göhte“-Star erzählte dort weiter, dass Jugendlichen „nichts beigebracht“ wird und sie so aus Quellen lernen, die keinen schönen, bewussten Umgang mit Intimität vermitteln.

Als wir mit ihr in ihren Baumhaus in Asien zum Interview verabredet sind, erklärt sie uns, dass sie aber generell gerne Hilfestellungen und spirituelle Tipps für diverse Lebenslagen gibt: „Ich habe immer meine ganzen Social Media Kanäle genutzt, um positive Vibes auszusenden, in meinen Posts und Stories immer aufbauenden Message zu geben. Dazu gibt es in Livestreams kleine hilfreiche Rituale und kleine Zeremonien zu machen, die reinigend sind und aufbauend. Die Leute können auch Fragen stellen. Mir ist es ein Anliegen, Menschen in dieser Zeit eine Hand zu reichen, weil ich das einfach so sehr gelernt habe, dass das Leben Veränderung ist. Also die Veränderung ist die Essenz des Lebens. Das ist eigentlich die Definition von Leben. Aber in der westlichen Zivilisationsgesellschaft werden uns diese Dinge nicht mehr beigebracht.“

Jana Pallaske hat noch weitere Projekte

Die Schauspielerin bietet auf der Online-Plattform „Patreon" nicht nur ihre Dienste als Schamanin „ShamaYana JEDi¥ESS" an. Nach dem Lockdown möchte sie außerdem Reisen zur Selbstfindung anbieten. Und sie dreht eine dokumentarische Serie. Darin geht es um Magie und die Vorstellung von heilsamen Ritualen für Gesundheit & Glück: „Mit Magie meine ich die, die uns ganz natürlich umgibt und innewohnt, der wir uns nur bewusst werden müssen. Unsere, wie ich sie ja schon lange nenne, “Natural Born Human Superhero Powers” - unsere uns eigentlich angeborenen menschlichen Super-Kräfte, die wir nur wieder aktivieren & kultivieren müssen!“.

Weiter erzählt sie, dass sie an der Entwicklung einer fiktionalen Serie über zwei depressiven Feen in der heutigen „modernen Großstadt“ arbeitet und sich einer weiteren Serienidee zuwendet. Für „iN-TO-ME-SEE“ entwickelt Jana Pallaske ein Format über einen bewussteren Umgang mit Intimität & Beziehungen.