„Let’s Dance“-Star Christina Luft: Von Wertungsrichter als „zu fett“ beleidigt

Christina Luft wurde als "zu fett" bezeichnet
01:53 Min

Christina Luft wurde als "zu fett" bezeichnet

„Let’s Dance“-Profi Christina Luft weiß selber, dass sie keine „Tänzerinnenfigur“ hat

Stell dir vor, du trittst als Profi-Tänzerin bei einem großen Turnier an und hast gute Chance, weit nach vorne zu kommen, aber dann sagt dir ein Wertungsrichter, dass er dich nicht weitergelassen hat, weil du „zu fett“ bist. Genau das ist „Let’s Dance“- Profi Christina Luft (30) passiert. Im Video erzählt sie, was damals genau geschehen ist und spricht offen über ihre Selbstzweifel und wie sie damit umgeht.

Luca Hänni liebt seine Christina wie sie ist

Christina Luft war Anfang 20, als ihr der Wertungsrichter offen ins Gesicht sagte, dass sie seiner Ansicht nach zu viel wiege. Auch heute muss sich die Profi-Tänzerin immer wieder Negatives über ihr Äußeres anhören. Vor allem in den sozialen Medien. „Auf der Straße sagt dir das keiner ins Gesicht“, staunt Christina in ihrem Live-Video darüber, wie gemein Menschen bei Instagram und Co. sein können. Da steht sie allerdings drüber: „Ich lebe das Leben, das ich immer wollte“. Das will sie sich von Hatern nicht kaputt machen lassen.

Zumal es nicht nur beruflich gut für sie läuft, sondern auch privat. Mit Luca Hänni (25), mit dem sie in der 13. „Let’s Dance“-Staffel getanzt hat, ist Christina mega happy, Gerade erst hat das schwer verliebte Paar den ersten gemeinsame Liebesurlaub gemacht. Und Luca liebt seine Christina genauso, wie sie ist.