'Let's Dance': Maximilian Arland muss gehen

Maximilian Arland
Maximilian Arland bei 'Let's Dance'. © dpa

Sängerin Vanessa Mai präsentierte sich in Topform

Die Spreu trennt sich immer mehr vom Weizen: In der achten Folge der 2017er-Ausgabe der RTL-Tanzshow "Let's Dance" kristallisierten sich immer mehr die Favoriten heraus. Auf der anderen Seite glauben nur noch die engsten Fans an eine Leistungsexplosion der abgeschlagenen Teilnehmer. Dennoch war es für die Zuschauer über weite Teile wieder ein Spektakel. Für Maximilian Arland hat es sich bereits ausgetanzt. Er musste nach einer durchwachsenen Performance die Sendung verlassen.

Anzeige:

Heinrich Popow konnte die Jury nicht restlos überzeugen

Heinrich Popow konnte mit seiner Samba zu "Gasolina" von Daddy Yankee nicht alle überzeugen. Zwar heizte er dem Publikum ordentlich ein und kaum jemand im Studio konnte sich auf dem Sitz halten, der Jury war es allerdings zu wenig. Joachim Llambi fand deutliche Worte: "Hammer-Stimmung, aber tänzerisch war es nichts." Am Ende gab es nur 13 Punkte. Und auch Faisal Kawusi war bei seinem Walzer zu "Amazing Grace" komplett aus dem Takt. Enttäuschende 8 Punkte hagelte es von der Jury. Motsi Mabuse sprach hinterher sogar von der schlechtesten Performance von Kawusi bisher.

Wesentlich besser lief es da schon für Maximilian Arland und seinem feurigen Tango zu 'Tu Es Foutu', von In-Grid. Durchweg gab es gute Bewertungen von der Jury für den heißen Auftritt. Ordentliche 23 Punkte heimste er dafür ein. Auch wenn es am Ende dann doch nicht reichen sollte. Vor allem Jorge González war "positiv überrascht". Auch Angelina Kirsch zeigte sich locker und wunderbar aufgelegt. Sie ertanzte sich mit einer tollen Samba-Vorstellung zu "Angelina" von Harry Belafonte starke 26 Punkte.

Gil Ofarim gilt als Favorit

 Gil Ofarim und Ekaterina Leonova      Verwendung der Bilder für Online-Medien ausschließlich mit folgender Verlinkung:"Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/lets-dance.html
Gil Ofarim wird als Favorit gehandelt. © RTL / Stefan Gregorowius

Gil Ofarim unterstrich einmal mehr seine Favoriten-Rolle. Mit seinem Jive zu 'Take Good Care Of My Baby' von Dick Brave räumte er starke 29 Jury-Punkte ab. Llambi brachte es auf den Punkt: "Das war sehr hohes Niveau. Bei dir hat heute ganz viel gestimmt." Auch Jorge zeigte sich begeistert: "Da war so viel Energie und Power, wirklich sehr gut." Für Giovanni Zarrella lief es ebenfalls rund, allerdings auf niedrigerem Niveau. Für seine gefühlvolle Rumba zu 'Thinking Out Loud' von Ed Sheeran gab es solide 24 Punkte von der Jury.

Neben Ofarim gilt seit langem auch Vanessa Mai als Top-Favorit auf den Gesamtsieg bei 'Let's Dance' Und auch in der achten Folge überzeugte sie sowohl ihre Fans als auch die Jury gleichermaßen - und das eindrucksvoll. Dank eines wahren Salsa-Feuerwerks zu 'Locos Los Dos' von Luis Enrique zückte die Jury einmal mehr die volle Punktezahl. Jorge verteidigte seine 10 Punkte mit dem Hinweis, es sei in seinen Augen die beste Salsa aller Zeiten in der RTL-Tanzshow gewesen. Kann ihr noch irgendwer den Titel streitig machen?

Zum Schluss mussten mehrere Kandidaten zittern

Wie bei jeder Folge von 'Let's Dance' mussten am Ende der Show drei Promis um dein Einzug in die nächste Runde zittern. Maximilian Arland, Heinrich Popow und Faisal Kawusi wackelten bedenklich. Trotz der im Dreiervergleich besten Jury-Wertung musste Maximilian Arland die Show verlassen. Seine letzten Worte: "Es war eine tolle Reise. Vorher war ich noch ein Tanzmuffel..."

Alle Infos zu 'Let's Dance' gibt es im Special auf RTL.de

spot on news