"Ich bin nicht immer glücklich mit mir"

Motsi Mabuse spricht über ihre mentale Gesundheit

"Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse über mentale Gesundheit
02:04 Min

"Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse über mentale Gesundheit

Immer ein Lächeln auf den Lippen: So kennen wir „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse bei ihren TV-Auftritten, in Interviews und auf Social Media. Doch auch die stets positive Motsi kennt die negativen Seiten des Lebens und musste in der Vergangenheit vor allem bezüglich ihres Gewicht schon einiges einstecken. Im Video verrät sie nun, wie es um ihre mentale Gesundheit und ihr Körpergefühl aktuell steht.

Körpergefühl und Social Media

Die 41-Jährige spricht über ihre Vergangenheit als Profi-Tänzerin, in der die Disziplin oft an erster Stelle stand. Auch bezüglich ihres Gewichts wurde von Seiten der Trainer immer wieder Druck ausgeübt. „Kämpfen mit dem Gewicht – das wird ein Teil von meinem Leben, den ich immer mitnehmen werde“, beschreibt die Jurorin ihren jahrelangen Kampf mit ihrem Körpergefühl.

Insbesondere die sozialen Medien benennt Motsi Mabuse dabei als einen wichtigen Faktor, wenn es um Zufriedenheit und das eigene Körpergefühl geht: „Ich habe viele Sachen die mich glücklich hinterlassen, und wenn man das nicht macht, ist Social Media super gefährlich“, erklärt sie. Auch eine Therapie empfindet sie als etwas ganz normales, wodurch man sich einfach besser fühle.

Doch auch nach all diesen Erlebnissen, ob im Tanzsport oder auf Social Media, zieht die 41-Jährige etwas Positives daraus: Sich Zeit für sich nehmen, sich selbst lieben und etwas für sein Glück tun, sei das, was zählt.

Im Video: Motsi Mabuse macht sich für Body Positivity stark

Motsi Mabuse: "Wichtig, dass man auf seinen Körper achtet"
01:53 Min

Motsi Mabuse: "Wichtig, dass man auf seinen Körper achtet"

"Let's Dance" auf RTL+ streamen

Wer Motsi Mabuse als Jurorin in Action sehen möchte, ist hier genau richtig: Auf RTL+ stehen nämlich viele Staffeln von „Let’s Dance“ jederzeit zum Streamen bereit. (pha)

weitere Stories laden