Lena Gercke: So sehr vermisst sie ihren Vater

Lena Gercke: Papa gestorben
02:22 Min Lena Gercke: Papa gestorben

Erstes Interview

Besser könnte es aktuell für Lena Gercke nicht laufen: Auf der Berliner Fashion Week hat sie erstmals ihre eigene Modelinie „LeGer by Lena Gercke x About You“ vorgestellt. Der einzige Wermutstropfen: Sie kann ihren Erfolg nicht mit ihrem Vater teilen. Er verstarb im Februar 2017 im Alter von 61 Jahren. Erstmals spricht das Model über den großen Verlust und verrät im Video, wie sehr sie ihren Papa bei der Präsentation in Berlin vermisst.

Lena Gercke: Vom Topmodel zur Designerin

Für Lena Gercke wird mit ihrer eigenen Kollektion ein großer Traum wahr. Trotzdem ist die 31-Jährige vor der Präsentation wahnsinnig aufgeregt. Immer an ihrer Seite: Mama Elvira. Nur Papa Uwe fehlt. Er wäre heute mächtig stolz auf seine Tochter – dabei fand er Lenas Berufswunschs Model zu werden anfangs überhaupt nicht gut. „Mein Vater war eigentlich immer eher so dagegen. […] Der war eher so ein bisschen konservativer als meine Mutter und hat gesagt: Nee, das Kind muss studieren und [braucht] einen vernünftigen Job – Medizin, Jura, sowas. Also was Ordentliches“, so das Model im Interview mit RTL.

„Er war ein sehr besonderer Mensch!“

Doch dann wendete sich das Blatt: Lena gewann 2006 die erste Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ und ist seitdem erfolgreich als Model und Moderatorin unterwegs. Das beruhigte Papa Uwe, wie sie weiter erzählt: „Er hat dann mit der Zeit gemerkt, dass es funktioniert und das dahinter auch mehr steckt, als nur mit dem Arsch zu wackeln. Er war ein sehr besonderer Mensch! Er hat immer gesagt: So ein bisschen mit dem Arsch wackeln auf dem Laufsteg, das kann ja jeder.“

Das komplette Interview mit Lena Gercke läuft am Sonntag, den 14. Juli um 23:20 Uhr bei "Prominent" bei VOX.