Leila George D'Onofrio ganz pompös

Leila George D'Onofrio ganz pompös
Leila George D'Onofrio setzte auf eine pompöse Robe © imago/PA Images, SpotOn

Look des Tages vom 28.11.2018

Leila George D'Onofrio (26) ist die Tochter von Schauspieler Vincent D'Onofrio (59, "Criminal Intent - Verbrechen im Visier"), doch bei der Weltpremiere ihres Films "Mortal Engines: Krieg der Städte" zog sie auch ohne ihren berühmten Papa alle Blicke auf sich. Die 26-Jährige hatte für den roten Teppich in London ein echtes Hingucker-Dress ausgewählt. Die optisch zweigeteilte Robe bestand aus einem schwarzen Bandeau-Oberteil und einem cremefarbenen mit Vögeln, Einhörnern und Co. bedruckten Ballon-Rock. Die schmalen schwarzen Bänder des Gürtels reichten bis zum Saum.

D'Onofrio kombinierte dazu schwarze Riemchen-Sandaletten, goldene Diamant-Ohrhänger und einen passenden Ring. Beim Make-up setzte sie auf weinroten Lippenstift; Finger- und Zehennägel waren in der gleichen Farbe lackiert. Ansonsten reichten ihr ein schwarzer Lidstrich und Mascara, um die blaugrauen Augen zu betonten. Das mittelbraune Haar hatte sie locker zurückgesteckt, wobei längere Fransen ihr Gesicht umspielten. In Deutschland läuft "Mortal Engines: Krieg der Städte" am 13. Dezember an. Das Drehbuch stammt von Peter Jackson (57, "Der Herr der Ringe").

spot on news