Leighton Meester leidet an Mom Guilt

Leighton Meester leidet an Mom Guilt
Leighton Meester © BANG Showbiz

Leighton Meester verspürt große Schuldgefühle, wenn sie ihre Kinder alleine lässt.

Die ‚Gossip Girl‘-Darstellerin hat zusammen mit ihrem Ehemann Adam Brody eine sechsjährige Tochter sowie einen Sohn, der 2020 geboren wurde. Obwohl die 35-Jährige liebend gerne wieder mehr arbeiten würde, fühlt sie sich zugleich schlecht, weil sie nicht auf ihre Kinder aufpasst.

„Es scheint nicht so, als ob es besser werden würde. Ich dachte, dass es das vielleicht werden würde, aber das tut es nicht. Und jetzt habe ich meine Kinder verdoppelt, weshalb es sozusagen doppeltes Pech ist, sagen zu müssen ‚Hier ist ein Baby und es scheint mich zu brauchen‘“, gesteht die Schauspielerin im Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘.

Für Leighton sei Arbeit mit einem „absoluten Schuldgefühl“ verbunden, weil sie gerne arbeite und Spaß dabei habe. „Aber diese Welt und unsere Gesellschaft geben uns nicht viel Raum, um uns in irgendeiner Hinsicht vollkommen zu fühlen und ein gutes Gefühl dabei zu haben, zur Arbeit zu gehen oder unsere Kinder allein zu lassen oder bei ihnen zu sein. Das können wir ebenfalls nicht machen“, stellt die Sängerin die Problematik heraus.

Umso erleichterter war Leighton, dass ihre Familie sie bei den Dreharbeiten zu ihrem letzten Filmprojekt ‚The Weekend Away‘ in Kroatien besuchen konnte. „Die ersten zwei Wochen hatte ich meine ganze Familie da. Wenn ich sie nicht bei mir gehabt hätte, wäre es mit mir durchgegangen“, berichtet die zweifache Mutter.

BANG Showbiz

weitere Stories laden