Layering-Style

Stepp-Jacken: Warum wir mit dem Volumen spielen sollten

So stylen Sie Stepp gekonnt.
Stepp wird zum neuen Go-to im Layering © picture alliance / abaca, Bertrand-Hillion Marie-Paola/ABA

Deshalb ist Stepp jetzt im Trend

Bei herbstlichen Lagen-Looks setzen Fashionistas aktuell auf verschiedene Modelle mit Stepp. Damit gehen sie total mit dem Trend: Gesteppte Kleidung ist quasi nicht mehr wegzudenken. Stepp-Elemente wärmen nicht nur ordentlich, sie bringen auch eine interessante Textur in jedes Outfit.

Der voluminöse Puff eignet sich deshalb auch für das Layering – Sie erschaffen damit ganz einfach modische Kontraste. Wir zeigen, wie Sie Steppmantel, -jacke und -weste jetzt gekonnt kombinieren.

So stylen Sie den Steppmantel im Herbst

Spätestens mit dem Stepp-Trend der letzten Wintersaison haben sich Modebewusste einen Puffer-Mantel angelegt. Über den Sommer musste der leider im Schrank verschwinden – doch schon an kalten Herbsttagen wird der Mantel zum perfekten Kombinationsteil. Warum? Ganz einfach: Unter der wärmenden Lage können Sie auch kurze Sommerteile kombinieren. So verleihen Sie Rock und Kleid einen neuen Dreh.

Der Look gelingt Ihnen mit einem schlichten Steppmantel am besten, das eröffnet die Möglichkeit für vielseitige Interpretationen und Kombinationen.

Ein gutes Beispiel ist dieser schwarze Steppmantel*. Das Modell ist leicht gefüttert und nicht zu warm für den Herbst. Dazu passen ein lässiges Sweatshirt-Kleid* und herbstliche Stiefel*. Die Chunky-Sohle verleiht Ihnen eine coole Optik und komplettiert das Herbstoutfit.

Spar-Tipp: Über die RTL-Links in diesem Artikel erhalten Sie Ihre Bestellung bei Peter Hahn versandkostenfrei.

Mehr Inspiration gefällig? Hier finden Sie eine Übersicht der Steppmäntel*.

Lässiges Layering mit Steppjacke

Der Layering-Effekt gelingt Ihnen natürlich auch mit der kurzen Stepp-Version. Mit einer Steppjacke sind Sie warm und trendy eingepackt. Wenn es mit der Jacke zu warm wird, tragen Sie diese einfach offen und das Oberteil darunter wird zu einer neuen Lage. Für stärkere Kontraste können Sie eine enge oder gerade geschnittene Jeans nutzen – das streckt Ihre Beine und lässt Sie im Kontrast zur dicken Jacke schmaler erscheinen.

Tipp: Hier verraten wir 5 Regeln für das Layering im Herbst.

Ein stylisher Layering-Look für den Herbst 2021 gelingt Ihnen beispielsweise mit dieser Steppjacke*. Das florale Muster bringt etwas Farbe in Ihren Look. Wenn Sie es lieber schlichter mögen, wählen Sie einfach die einfarbige Seite der praktischen Wendejacke. Dazu passen eine figur-schmeichelnde Mom-Jeans* und lässige Sneaker*.

Jacken-Alternative: Deswegen sind Westen der Herbsttrend

Westen sind diese Modesaison eine angesagte Jacken-Alternative. Stepp gibt der Weste ein modernes Update. Auch hier setzen Sie am besten auf eine kontrastreiche Kombination. Zu der ärmellosen Jacke passen Rollkragenpullover oder Hoodies besonders gut. Hier schauen Ärmel, Kragen oder Kapuze hervor und bilden stylishe Details.

So inszenieren Sie die Weste: Ein simples Styling peppen Sie mit dieser karierten Weste* auf. Für mehr Farbe drehen Sie das Wende-Modell einfach um – schon haben Sie einen Hingucker in Blau. Darunter passt ein warmer Wollpullover mit Rollkragen*. Untenrum geht alles wie mit der Steppjacke – Jeans und Sneaker komplettieren das Outfit.

Styling-Guide: Stepp-Kombinationen für jeden

Diesen Herbst steppt es! Wir sind ganz wild auf gefütterten Stepp – und das in jeder Form. Ob langer Steppmantel, -jacke oder -weste, mit den ‘Puffer‘-Modellen gehen Sie im Herbst 2021 mit dem Trend. Der Stoff spendet ausreichend Wärme bei Wind und Wetter. Kommt die Sonne doch mal raus einfach die Jacke öffnen und das Outfit darunter zeigen. Der Stepp-Stoff ist wie gemacht für das Layering! Immerhin kombinieren Sie dazu ganz einfach Kontraste. Für ein gekonntes Styling greifen Sie in der Kombination einfach zu schmalen und körperbetonten Stücken. Diese bilden einen Kontrast zur voluminösen Jacke und zaubern eine schöne Silhouette.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.