Lamar Odom: Ein Wunder auf vier Beinen?

Lamar Odom: Ein Wunder auf vier Beinen?
Lamar Odom © BANG Showbiz

Lamar Odom kann es selbst nicht fassen, dass er noch immer am Leben ist.

Der Basketball-Star erlitt nach einer Überdosis 2015 krasse zwölf Schlaganfälle und sechs Herzinfarkte, während er im Koma lag. Niemand - inklusive er selbst - habe erwartet, dass er heute noch am Leben sei. "Meine Ärzte sagen, dass ich ein Wunder auf vier Beinen bin; sie sind verblüfft, dass ich hier bin. Ich wusste schon immer, dass ich einen starken Willen habe. Ich denke, mein Wille ist sogar stärker, als ich geglaubt hatte. Es ist ein Beweis dafür, dass Gott gut ist. Als ich aufwachte und nicht reden oder laufen konnte, hätte ich nie gedacht, dass ich heute hier sein würde. Ich hätte nie gedacht, dass ich je wieder Basketball spielen oder mit euch reden würde. Einfach nur hier zu sein ist ein Gewinn für mich", zeigt sich der 39-Jährige dankbar.

Doch Lamar ist immer noch weit davon entfernt, der Alte zu sein. "Mein Gedächtnis ist wirklich schlecht. Ich kann mich an nichts erinnern. Mein Kurzzeitgedächtnis ist ziemlich schlecht... Ich wünschte, ich könnte es erklären, aber das kann ich nicht. Es ist hart und sehr frustrierend. Wenn es ein Paradebeispiel für Alzheimer geben würde, dann bin ich es wahrscheinlich", gesteht der Ex von Khloé Kardashian gegenüber der Zeitung 'Los Angeles Times'. "Es ist etwas, vor dem ich Angst habe. Ich denke, dass ich an einem gewissen Punkt zum Arzt gehen und sehen muss, ob ich daran arbeiten kann. Es ist furchteinflößend."

BANG Showbiz