Lady Gagas Hunde entführt: Polizei schnappt Verdächtige

Lady Gagas Hundekidnapper geschnappt
00:42 Min

Lady Gagas Hundekidnapper geschnappt

Auch die "Finderin" der Hunde wurde festgenommen

Der Schock saß tief: Lady Gaga (34) musste um ihre Hunde Koji und Gustav bangen, nachdem sie bei einem Überfall entführt worden waren. Diebe hatten den Dogwalker Ryan Fisher beim Gassigehen in Hollywood angeschossen und ihm anschließend gewaltsam die zwei französischen Bulldoggen entrissen. Zwei Monate nach der brutalen Tat hat die Polizei von Los Angeles nun fünf Personen festgenommen. Darunter soll auch die Frau sein, die zwei Tage nach dem Überfall die Hunde bei der Polizei abgegeben hat.

Scharf aufs Lösegeld

Damals hieß es noch, die Finderin habe nichts mit dem Dognapping zu tun. Inzwischen scheint die Polizei andere Erkenntnisse zu haben. Vermutlich wollte diese die halbe Million Dollar Belohnung kassieren, die Lady Gaga für ihre Bulldoggen zahlen wollte. Die fünf Verdächtigen wurden bereits zur Anhörung vor Gericht geführt. Drei Männern zwischen 18 und 27 Jahren wird dabei versuchter Mord und bewaffneter Raubüberfall vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Die Täter hatten Hundesitter Ryan Fisher damals blutend auf der Straße zurückgelassen. Er kam mit einer Brustverletzung ins Krankenhaus. Auch, wenn er sich von der Verletzung inzwischen erholt hat, sitzt der Schock über das traumatische Erlebnis bei dem 30-Jährigen weiterhin tief.