Lady Gaga: Weniger Gaga, mehr Lady

Lady Gaga und Prinz Charles bei einem Konzert in London
Lady Gaga und Prinz Charles bei der 'Royal Variety Performance 2016' in London © Getty images, Getty Images, WPA Pool

Für die britischen Royals hat sich Lady Gaga ganz schön rausgeputzt

Bei einer Charity-Veranstaltung in London durfte Lady Gaga für die britischen Royals auftreten. Von der Sängerin ist man einiges gewohnt, was schrille Outfits angeht. Bei diesem Event überrascht sie aber alle mit ihrem dezenten Look - und OHNE Tattoos!

Was für eine Ehre! Bei der diesjährigen 'Royal Variety Performance' in London durfte Lady Gaga gemeinsam mit Robbie Williams für Prinz Charles und Herzogin Camilla auftreten. Und da zeigte sich die exzentrische Künstlerin von einer ganz neuen und ungewohnten Seite. Die 30-Jährige trug ein schlichtes, roséfarbenes Seidenkleid und dazu eine klassische Hochsteckfrisur. Sehr elegant und schüchtern für die sonst so schrille Gaga.

Aber besonders EIN bestimmtes Detail ihres Looks fällt sofort auf: Ihre Tattoos an den Armen fehlten!

Die Sängerin hat sich die Tätowierungen für den Auftritt vor den britischen Royals aber nicht etwa entfernen lassen - sie deckte die Tattos einfach mit einem speziellen Make-Up ab. Ein erstklassiger Auftritt von einer echten Lady! Schließlich trifft man nicht alle Tage auf einen englischen Adligen. 

weitere Stories laden