Lady Gaga räumt mit Liebesgerüchten auf

Lady Gaga über Bradley Cooper: "Die Leute wollten Liebe sehen!"
Lady Gaga besteht darauf: Es läuft nichts mit Bradley Cooper © Adriana M. Barraza/WENN.com, WENN

Die Performance von Sängerin Lady Gaga und Schauspieler Bradley Cooper auf der Oscar-Verleihung ließ so manche Augenbraue hochschnellen

Es war der Höhepunkt der Oscar-Verleihung: Lady Gaga (32) und Bradley Cooper (44) boten die Ballade 'Shallow' aus dem Film "A Star Is Born"-Soundtrack live dar. Dabei wirkten die beiden, die im Film ein Liebespaar spielen, auch auf der Bühne so echt, dass Social Media förmlich explodierte.

"Da läuft doch was zwischen Lady Gaga und Bradley Cooper!"

Lady Gaga und Bradley Cooper lehnten ihre Wangen aneinander, lächelten sich an, gingen auf Tuchfühlung. "Da läuft doch was", wurde umgehend auf Twitter vermutet. Kein Wunder also, dass Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel (51) am Mittwoch 27. Februar bei Lady Gaga nachhaken musste: "Du hattest eine solche Verbindung mit Bradley, dass die Leute sofort glaubten, dass ihr etwas miteinander habt, dass ihr verliebt ineinander seid. Das ist doch eigentlich ein Kompliment."

"Social Media ist die Toilette des Internets"

Lady Gaga musste die Fans, die sich auf ein neues Traumpaar gefreut hatten, jedoch enttäuschen. "Die Menschen haben Liebe gesehen, und das war schließlich auch unsere Absicht, das sollten sie sehen. Es ist schließlich ein Liebeslied. 'A Star Is Born' ist eine Liebesgeschichte. Für uns war es wichtig, dass wir die ganze Zeit Chemie zwischen uns hatten. Wenn man Liebeslieder sing, sollen Menschen die Verbindung spüren." Für Social Media als Gerüchteküche hat der Star indes nicht viel übrig: "Social Media ist die Toilette des Internets und was es mit Popkultur gemacht hat, ist abartig." Dennoch zeigte sich Lady Gaga mit dem Endergebnis zufrieden: "Ich bin eine Künstlerin. Sieht aus, als hätten wir unseren Job gut gemacht. Reingelegt!"

© Cover Media