Lady Gaga kann sich nur schwer von ihrer "A Star Is Born"-Rolle trennen

Lady Gaga: Erholung von Ally
Lady Gaga © BANG Showbiz

Lady Gaga erholt sich noch immer von ihrer Rolle in 'A Star Is Born'

Die 32-jährige Sängerin spielt die Musikerin Ally in Bradley Coopers Regiedebüt. Dabei hat sie offenbar so viel Herzblut in die Rolle gesteckt, dass sie es nach Ende der Dreharbeiten kaum schafft, sich von Ally zu trennen. Im Gespräch im Rahmen von 'The Hollywood Reporters Actress Roundtable' erzählte sie: "Es war ein Zufluchtsort des Vertrauens, und als ich dieses Vertrauen in Bradley sah, sagte ich 'Okay, ich muss jemand werden, über den ich keine vollständige Kontrolle habe.' Ich habe immer noch das Gefühl, dass ich mich von dieser Rolle erholen muss."

Gaga hat sich große Mühe gegeben, Allys Figur im Liebesfilm einzigartig werden zu lassen. Sie veränderte sogar die Art und Weise, wie sie sich auf der Bühne natürlich verhalten würde, um Ally etwas zu geben, was sie selbst nicht ist. "Ich mache bestimmte Dinge, wenn ich singe und auf der Bühne stehe", erklärte Gaga. "Ich habe eine gewisse Art an mir, wenn ich auftrete. Aber ich wollte darauf aufmerksam gemacht werden, wenn ich etwas tat, das eindeutig nach mir aussah, so wie meine Fans mich sehen, weil ich wollte, das sie anders ist."

Für die 'Bad Romance'-Interpretin ging mit der Rolle der Ally ein Traum in Erfüllung. Bevor sie mit ihrer Musik berühmt wurde, wollte sie nämlich immer Schauspielerin werden. "Ich wollte Schauspielerin werden, bevor ich Musikerin werden wollte, daher war das ein großer Traum von mir. Ich war wirklich sehr aufgeregt und bereit für diese Rolle. Ich habe Charaktere auf der Bühne erschaffen, weil ich es nicht als Schauspielerin geschafft habe. Deswegen habe ich Charaktere erschaffen, die ich sein könnte - damit ich eine sein konnte. Sie waren immer auf die Frau bezogen, zu der ich singen wollte, und ein Teil von mir", sagte Gaga.

BANG Showbiz